Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Tesla, AT&T & Co.: Darauf blicken heute die Märkte

Johann Werther / 25.01.23 / 8:00

Nach den Ergebnissen von Microsoft (WKN:870747) am Dienstag nach Börsenschluss geht es weiter mit der Berichtsaison. Heute präsentieren unter anderem der Autobauer Tesla (WKN:A1CX3T), der Maschinenbauer ASML (WKN:A1J4U4) und der weltweit größte Telekommunikationskonzern AT&T (WKN:A0HL9Z) Quartalszahlen. Werden diese ähnlich zwiespältig ausfallen wie die Zahlen des Tech-Riesen gestern?

Die Quartalssaison, in der Unternehmen diesmal ihre Gewinne für das vierte Quartal 2022 reporten, steht unter besonderer Beobachtung. Im Speziellen ist die Angst vor einer Rezession groß, sollten die Gewinne der Unternehmen nicht die erwarteten Ziele erreichen.

AT&T: Erwartungen müssen erfüllt werden

Besonders wichtig dürften die Quartalszahlen für den Telekommunikationsanbieter AT&T sein. Der Konzern und die Aktie des Hochdividendenwertes befinden sich schon seit längerer Zeit in Schieflage und müssen nun endlich Ergebnisse liefern.

Vor allem das weitere Kundenwachstum des Unternehmens sowie die Weitergabe des Preisdrucks an die Verbraucher werden für den Markt entscheidend sein.

Dazu steigerte die Erwartungshaltung an die Zahlen und den Ausblick noch zusätzlich, dass der Konkurrent Verizon gestern Ergebnisse im Rahmen der Erwartungen präsentieren konnte.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Lerne worauf es bei der Anlageentscheidung ankommt und welche Faktoren wichtig sind
  • Finde heraus, was bei Deinem individuellen Dividendenportfolio zu beachten ist
  • Erfahre alles über die 7 Goldenen Regeln, für maximale Erträge und Zinsen

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Boeing: Kehrt der Wachstumstreiber zurück?

Genauso wichtige Ergebnisse dürfte es von Boeing geben. Der Lieferant von Flugzeugen & Co. steht nach schweren Corona-Jahren nun der nächsten Herausforderung gegenüber: einer globalen Rezession.

Dementsprechend gab es gerade in den vergangenen Handelstagen einige Downgrades von Analysten, welche befürchten, Boeing könnte seinen Peak schon im Q3 2022 gesehen haben und jetzt die Erwartungen verpassen.

Doch egal, ob die Ergebnisse positiv oder negativ ausfallen, es dürfte in jedem Fall zu einer hohen Volatilität kommen. Dabei sollten Anleger besonders auf den Ausblick und eine mögliche Rückkehr des Wachstumstreibers „Projekt 787“ achten.

Tesla: Erholung nach schlechten Auslieferungszahlen?

Aber das Highlight des Tages gibt es nach Börsenschluss in Form der Zahlen des E-Autobauers Tesla. Dieser wurde bereits nach Bekanntgabe der Auslieferungszahlen Anfang Januar heftig abgestraft, hat sich aber inzwischen wieder sehr positiv nach oben entwickelt.

Damit diese Aufwärtsbewegung nachhaltig anhält, müssen allerdings auch die Quartalszahlen und der Ausblick entsprechend positiv sein. Hierbei müsste Tesla vor allem sein Auslieferungsziel für 2023 kassieren und durch ein neues, realistischeres ersetzen.

Auch wird es spannend zu sehen sein, welche Auswirkungen die massiven Rabatte auf Margen und Markt haben werden.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 16.000 Sharedealern.

Was macht Elon Musk?

Zuletzt dürfte es dann noch um die Person Elon Musk gehen, welcher die Aktionäre hauptsächlich aufgrund der Storylines von Twitter beruhigen sollte. Einige Beobachter hoffen sogar, dass Musk seinen engen Mitarbeiter Tom Zhu vielleicht indirekt zu seinem Nachfolger als CEO ernennen könnte.

Tesla-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neusten Generation für Aktie von Tesla.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienInternet & Konsum
Weitere Artikel

Kommentare