Administrator / 12.04.12 / 15:15

Sterilos - Mega-Markt Mikrosilber

Der Aktienkurs der Sterilos plc (WKN: A1H7NC) steigt und steigt - davon können ab sofort auch alle sharedeals.de-Leser profitieren! Die Börsenstory des Basler Anbieters einer einzigartigen Mikrosilber-Produktpalette ist noch sehr jung, weshalb der Markt die unglaublichen Potenziale der Firma erst noch erkennen muss. Ein aktueller, ausführlicher Research-Report der Kollegen von Small Cap News sieht ein Kursziel von 4 Euro für die Sterilos-Aktie. Beim derzeitigen Kurs von noch unter 2 Euro ergibt sich somit ein weiteres Rallyepotenzial von deutlich über 100%! Das Beste: Etliche Jahre der harten Forschungs- und Entwicklungsarbeit liegen hinter den Sterilos-Produkten - der internationale Vertrieb hat begonnen und Aktionäre dürfen auf riesige Umsätze und hohe Profite hoffen!

Der Durchbruch
Von niemand Geringerem als dem renommierten Max-Planck-Institut sowie der weltbekannten Fraunhofer-Gesellschaft wurde das revolutionäre Sterilos-Mikrosilber über viele Jahre entwickelt. Das Besondere: Die spezielle Rezeptur sorgt für eine 100 Mal stärkere Wirkung als gewöhnliches Mikrosilber. Doch wofür wird Mikrosilber überhaupt verwendet? Die Antwort ist simpel: Es tötet Bakterien und Keime verschiedenster Art! Immer öfter ist von zum Teil auch für den Menschen sehr gefährlichen "Killer-Viren" wie EHEC oder MRSA zu lesen. Eine entsprechende Prävention wird immer wieder gefordert, doch sinnvolle Lösungen schienen bislang nicht in Sicht. Die medizinische Verwendung von Silber in diesem Bereich ist uralt und seine Wirkung längst bewiesen. Bislang jedoch gab es stets ein großes Problem: Silber ist einfach zu teuer! Sterilos hat mit seiner innovativen Entwicklung nun alle Trümpfe in der Hand, da man für die eigenen Produkte nur 1% des üblichen Mikrosilbers benötigt, um die gleichen antibakteriellen Eigenschaften zu erreichen. Außerdem verbindet sich Sterilos-Mikrosilber in kürzester Zeit mit anderen Materialien und besitzt eine dauerhafte Wirkung. Damit eröffnet sich für Sterilos ein unvorstellbarer Massenmarkt, der anderen Anbietern bis dato verwehrt blieb.

Breites Angebot, weltweiter Bedarf
Sterilos ist nun dabei, die internationale Märkte aufzurollen und scheint hierfür hervorragend aufgestellt. So hat das Unternehmen Produktlinien entwickelt, die selbst für große Industrien von enormem Interesse sein dürften. Ein Beispiel sind lange Öl-, Gas- oder Wasser-Pipelines, die bekanntermaßen anfällig für Korrosion sind und die sich durch Sterilos-Beschichtungen schützen ließen. Auch andere Transportleitungen sowie Kläranlagen oder Wasserdepots könnten hier erheblichen Nutzen ziehen. Das Management präsentiert sich in diesem Jahr unter anderem in China und Russland, wo sich für Sterilos ein unvorstellbares Unmsatzpotenzial ergibt. In Kuwait am persischen Golf war man bereits aktiv und konnte seine Produkte milliardenschweren Ölscheichs präsentieren; in Kürze möchte man für Aufmerksamheit in Abu Dhabi sorgen - wir rechnen mit zeinahen Abschlüssen! Ein wichtiges Standbein für Sterilos sind selbstverständlich auch mit Mikrosilber augestattete Wand- und Lackfarben, die sich beispielsweise hervorragend in Kliniken, in Baumärkten oder im Lebensmittelbereich einsetzen ließen. Für potenzielle Abnehmer sind Sterilos-Produkte auch deswegen interessant, da sie aufgrund ihres ökologischen Aspekts eine nicht zu unterschätzende Imagewirkung mit sich bringen.

Erst Marktlücke, demnächst Mega-Markt
Sterilos trifft mit seiner Entwicklung eine hochinteressante Marktlücke, aus der sich bald eine regelrechter Mega-Markt entwickeln sollte. Weltweit gewinnt der Sektor "Grüne Technologien" an immenser Bedeutung und es werden mehr und mehr Investitionen in diesen Bereich getätigt. Sterilos-Produkte schützen Material und Mensch und sind vor allem preislich konkurrenzfähig. Bei laut unseren Informationen circa 6 Millionen ausstehenden Aktien ergibt sich für das Unternehmen derzeit eine Bewertung von gut 10 Millionen Euro. Angesichts der besonderen Marktstellung und des damit verbundenen Marktpotenzials sehen wir ebenso wie die Kollegen von Small Cap News erhebliches Kurspotenzial.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Autor erklärt im Besitz des Finanzinstruments sein zu können, auf das sich der hier publizierte Beitrag bezieht und er dieses jederzeit kaufen bzw. verkaufen kann. Für diesen Beitrag wurde der Autor finanziell entlohnt. Hierdurch besteht jeweils die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaftet. Der Autor übernimmt keine Gewähr auf Aktualität, Qualität, Vollständigkeit oder Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare