Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 18.04.18 / 10:39

Steinhoff vor Hauptversammlung: Feuer frei für die Aufholjagd?

Nicht ohne Grund blieben die Papiere von Steinhoff (WKN: A14XB9) auch in dieser Woche auf unserem Aktienradar. In unserem jüngsten Newsletter beschrieben wir den Skandal-Titel als "Paradies für Trader" und tatsächlich liefert die Aktie auch in dieser Woche wieder zuverlässige Tradinggewinne.

Wie von uns erwartet lösen aggressive Trader kurz vor der anstehenden Hauptversammlung am kommenden Freitag heftige Kaufattacken aus und schicken den Kurs von seinem gestrigen Tief und einem Doppelboden bei rund 0,14 Euro auf aktuell über +30% in die Höhe. Gibt es auf dem Aktionärstreffen positive Nachrichten zum laufenden Prüfungs- und Sanierungsprozess, winken weiteren Prozente. Es kann jedoch auch ganz anders kommen - die Spannung ist jedenfalls hoch!

[adrotate banner="2"]

Mit der Veräußerung von Anteilen an seiner Südafrika-Tochter STAR konnte der Steinhoff-Konzern in der vergangene Woche gut 250 Millionen Euro einsammeln und sein Liquiditätspolster kurzfristig stärken. Das Geld dürfte jedoch unmittelbar an die geldgebenden Banken weitergereicht werden, bei denen Steinhoff mit einigen Milliarden in der Kreide steht.

Klarheit erst mit testierten Zahlen

Weiterhin bleibt Steinhoff nach seinem CEO-Skandal und voraussichtlich massiv gefälschten Bilanzen ein Spielball für Zocker. Ob am Ende des Tages überhaupt noch Aktionärsvermögen übrig bleibt, ist fraglich, jedoch angesichts des großen Beteiligungsportfolios keineswegs ausgeschlossen. An der Börse wird der Konzern aktuell mit knapp 800 Millionen Euro gehandelt. Vor einem Jahr waren es noch über 20 Milliarden gewesen.

Die Chance auf eine nachhaltige Aufwärtsrallye dürfte erst bestehen, wenn Steinhoff neue, testierte Zahlen für die letzten Jahre vorlegen kann und diese nicht ganz so dramatisch ausfallen, wie es der Markt mittlerweile erwartet. Wann genau es so weit sein wird, ist immer noch unklar.

SD-Profis halten sich derweil vom Casino fern und investieren gewohnt entspannt in sichere "No Brainer". Wir haben gestern den offiziellen Nachfolger unseres +400%-Tipps Palatin Technologies enthüllt. Nutzen Sie unbedingt unseren kostenlosen Live Chat, um mit Hunderten Aktien-Experten über die aussichtsreichsten Trading- und Investmentchancen zu diskutieren!

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare
WILHER / 18.04.18 / 14:51 Uhr Weiterhin bleibt Steinhoff nach seinem CEO-Skandal und voraussichtlich massiv gefälschten Bilanzen ein Spielball für Zocker." Da weiß Sharedeals offenbar weit mehr als die Staatsanwälte. Trotz der nach Vermutung von Sharedeals auf massiv gefälschte Bilanzen in einem milliarden Unternehmen ist noch kein einziger Haftbefehl heraus gegangen, geschweige denn hat eine Verurteilung stattgefunden. Man sollte mit solcher Vorverurteilung vorsichtig sein.