13.02.17 / 11:42

StartMonday: Kursziel 0 Euro?

Mit unserer Warnung vor der Aktie von StartMonday Technology (WKN: A2DF4H) lagen wir vergangene Woche mal wieder goldrichtig. Der Wert büßte in den letzten Tagen rund 40% ein, ist aber immer noch viel zu teuer!

Obwohl das Unternehmen auch weiterhin nicht müde werden dürfte, positive Schlagzeilen zu verbreiten, ist die nach wie vor viel zu hohe Bewertung der Aktie auf Sand gebaut. Windige Empfehlungen eines "Börsenjournals" trieben den Kurs zuletzt in die Höhe. Bei den Handelsumsätzen könnte möglicherweise nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein. Stellt die BaFin Unregelmäßigkeiten fest, droht die sofortige Handelsaussetzung und damit im schlimmsten Fall sogar der Totalverlust für Aktionäre.

Finger weg - auch kurzfristig!

Die gleichen Aktien-Promoter fielen bereits durch Global Remote Technologies (WKN: A14TJN) negativ auf. Der Aktienkurs dieser vermeintlichen Technologieperle stürzte nach einem Höhenflug bis auf über 0,50 Euro im April letzten Jahres schlussendlich wieder auf 0,045 Euro nur wenige Monate später ab - ein Minus von über 90%! Ein ähnliches Kursziel dürfte auch für die StartMonday-Aktie gelten, denn hier offenbarte der letzte Finanzbericht Millionen von Warrants mit einem Ausübungspreis von lediglich 0,05 CAD (=0,036 Euro). Das wäre nicht mal schlimm, wenn das Unternehmen wenigstens fundamentale Substanz oder ein Top-Management vorzuweisen hätte - doch beides sehen wir in keinster Weise.

Auch mutige Spekulanten sollten daher nicht der Versuchung erliegen, kurzzeitige Positionen zu eröffnen. Die Aktie könnte jederzeit von der Bildfläche verschwinden und dürfte sich mittelfristig gen Null bewegen. Wir von sharedeals.de werden auch weiterhin vor völlig überteuerten Kartenhaus-Aktien warnen.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare
DIY-Trader / 16.02.17 / 20:12 Uhr Nun ja, liest man nun die Gegendarstellung des CEO von StartMonday ist der oben geschriebene Text Müll.Durch sowas kann man ein StartUp auch zerstören oder man will Kasse machen. Eines kann man sich nun aussuchen und mal darüber nachdenken was denn nun stimmt.
Redaktion / 17.02.17 / 9:53 Uhr Hallo DIY-Trader, es besteht kein Zweifel, dass wir nur Fakten veröffentlicht und auf eine utopische Überbewertung hingewiesen haben, was viele Anleger auf kurz oder lang vor einem bösen Erwachen bewahrt. Das Zustandekommen des hohen Aktienkurses ist bekannt und erübrigt jede sachliche Diskussion über eine Unter- oder Überbewertung des Unternehmens. Ihre Redaktion