Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 10.02.17 / 13:53

SolarWorld enttäuscht: Auch dieses Jahr noch rote Zahlen

SolarWorld AG (WKN: A1YCMM) hat das vorläufige Zahlenwerk für 2016 vorgelegt. Dieses ist erwartungsgemäß schwach. Schlimmer noch: Auch im laufenden Jahr ist noch keine entscheidende Trendwende in Sicht.

Dass für die SolarWorld-Aktie derzeit kaum eine Chance besteht, sich nachhaltig positiv zu entwickeln, hatten wir zuletzt Anfang des Jahres geschrieben. Die heute veröffentlichten vorläufigen Jahreszahlen bestätigen diese Ansicht. So belief sich das EBIT in 2016 auf -99 Millionen Euro - eine dramatische Verschlechterung zum Vorjahr, als lediglich -4 Millionen verbucht wurden. Daran ändern auch Sondereffekte aus Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen in Höhe von 25 Millionen Euro kaum etwas. Eine Erhöhung gab es dennoch beim Umsatz, der mit 803 Euro rund 5 Prozent über dem Vorjahr lag.

400 Mitarbeiter vor Entlassung?

Im aktuellen Geschäftsjahr will sich SolarWorld voll auf sein Geschäft mit monokristallinen Hochleistungsprodukten konzentrieren. Die Rede ist von einem Rückgang der Mitarbeiterzahl um rund 400 bei gleichzeitiger Steigerung der Modulabsatzmenge auf rund 2 Gigawatt bis 2019. Trotz dieser Maßnahmen erwartet das Unternehmen in 2017 zwar ein verbessertes, aber immer noch negatives EBIT. Der Umsatz soll sich auf Vorjahresniveau bewegen.

Der SolarWorld-Aktie fehlen damit erstmal die nötigen Impulse, um eine weitere Aufwärtsbewegung rechtfertigen zu können. Nutzer unseres Live Chats werden tagesaktuell über aktuelle Ereignisse in der Branche informiert und können frühzeitig von neuen Trends profitieren.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare