Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 21.10.20 / 15:39

Snap(Chat): Der Geist folgt dem Vögelchen!

Zu den größten Gewinnern an der Nasdaq avanciert heute wohl die Aktie des Social Media-Unternehmens Snap (WKN: A2DLMS). Positive Quartalszahlen sind der Auslöser.

Anders als Netflix wusste Snap nämlich zu überzeugen. So übertrumpfte das junge Unternehmen mit seinen Quartalszahlen alle Prognosen der Analysten. Anstatt nur 244 bis 245 Millionen täglich aktive Nutzer (DAU) verzeichnete die SnapChat-Mutter hier 249 Millionen. Daher war es auch keine Überraschung mehr, dass der Quartalsumsatz mit knapp 679 Millionen US-Dollar ebenso deutlich über den Konsensprognosen der Analysten lag wie der bereinigte Gewinn je Aktie in Höhe von 0,01 US-Dollar.

Snap schreibt unter dem Strich weiter rote Zahlen, aber...

Snap konnte zuletzt also seinen Umsatz viel deutlicher als erwartet steigern. Basis dafür waren die besseren Nutzerzahlen. Bereinigt reichte es daher sogar zu einem kleinen Gewinn. Aber unter dem Strich hat die Gesellschaft eben immer noch rote Zahlen geschrieben. So verbrannte man im abgelaufenen Quartal immer noch 200 Millionen US-Dollar, auch wenn es davor noch 229 Millionen US-Dollar gewesen sein mögen. Es bleiben aber eben doch unverändert horrende Verluste.

Verluste, die man sich nach dem erfolgreichen Börsengang (IPO) im Jahr 2017 allerdings noch eine ganze Zeit lang leisten könnte. Insofern ist die Party, die die Anleger an der Börse heute feiern, auch nicht ganz unberechtigt. Denn nicht weg zu diskutieren ist die Tatsache, dass Snap bereits seit einiger Zeit auf dem richtigen Weg zur Profitabilität ist. Die Frage wird nur sein wie hoch die Gewinne ausfallen können – und ob die Bewertung an der Börse dann noch in einer angemessenen Relation dazu steht.

Kaum noch Spielraum nach oben aufgrund der hohen Bewertung!

Gestern, vor Bekanntgabe der Quartalszahlen, lag die Marktkapitalisierung von Snap noch bei knapp 42 Milliarden US-Dollar. Außerbörslich klettert die Aktie inzwischen um mehr als +20%, so dass der Börsenwert inzwischen deutlich oberhalb von 50 Milliarden US-Dollar anzusiedeln ist. Demgegenüber steht ein Jahresumsatz von unter 2,5 Milliarden US-Dollar bei einem unverändert defizitären Unternehmen. Somit sprechen wir bei der Aktie aktuell über ein aktuelles KUV von deutlich über 20, ein KGV gibt es natürlich gar nicht erst.

Dies halte ich, insbesondere auch im Vergleich mit den Aktien anderer Social Media-Unternehmen wie Facebook oder Twitter für sehr hoch. Die Aktie von Snap mag zuletzt der Aktie von Twitter (darum die Überschrift!) gefolgt sein. Selbst Twitter verfügt aber über deutlich mehr Substanz. Für mich stellt die Snap-Aktie daher, gerade nach diesem Kurssprung, leider bestenfalls eine Halteposition dar.

Snap-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Snap-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare