Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

SGL Carbon +5%: Wie weit rennt die Aktie noch?

Frank Giarra / 08.09.22 / 12:02

Mieses Marktumfeld? Kein Problem für die Aktie von SGL Carbon SE (WKN: 723530)! Das Papier hat den Turbo gezündet und binnen fünf Handelstagen um +17% zugelegt. Auch heute geht es um mehr als +5% auf in der Spitze 7,81 € hoch. Was treibt den Titel an? Und vor allem: Wie weit kann er noch rennen?

SGL Carbon stellt Produkte aus Kohlenstoff und Grafit her sowie glas- und kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe. Das 1992 entstandene Unternehmen mit Hauptsitz in Wiesbaden ist international ausgerichtet mit 29 Werken in Europa, Nordamerika und Asien sowie Niederlassungen in über 100 Ländern. Großaktionärin und Aufsichtsratsvorsitzende ist die als reichste Frau Deutschlands bekannte BMW-Erbin Susanne Klatten.

Anleger fahren Achterbahn

Erst stark bergab, jetzt wieder stark hoch: Anteilseigner des Kohlefaserspezialisten fahren in diesem Jahr Achterbahn. Bei 7,81 € ist die Aktie ins Jahr gestartet, dann bis auf 4,59 € abgestürzt. Jetzt ist sie wieder da, wo sie losgelaufen ist. Mit anderen Worten: Letztlich trotzen die Wiesbadener allen Widrigkeiten von außen, sei es der Ukraine-Krieg, seien es höhere Zinsen oder Lockdowns in China.

Prognose erneut erhöht

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über die 10 größten Fehler des Tradings und wie Du Verluste vermeidest
  • Finde heraus, wie Du eine Strategie entwickelst, die zu Deinem Anlegerprofil passt
  • Lerne, warum Du Deine Systeme in regelmäßigen Abständen überprüfen solltest

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Der neuerliche Höhenflug erscheint mit Blick auf die neuesten Zahlen mehr als gerechtfertigt. Bereits im Juni hatte SGL seine Prognose fürs Gesamtjahr angehoben, und offensichtlich war man da sogar noch allzu vorsichtig. Denn am Dienstag hieß es schon wieder, „aufgrund der anhaltend guten Geschäftsentwicklung“ erwarte man einen höheren Umsatz und ein höheres bereinigtes Ergebnis.

So berichten die Wiesbadener in ihrer Ad-hoc-Mitteilung insbesondere im Geschäftsbereich Carbon Fibers. Basierend darauf erwarten sie nun für 2022 einen Gesamtumsatz von 1,2 Milliarden €, zuvor waren es 1,1 Milliarden €.

Kräftiger Ergebnissprung

Das bereinigte EBITDA soll nun zwischen 170 und 190 Millionen € betragen. Zuvor lautete die Bandbreite 130 bis 150 Millionen €. Den erneut kräftigen Ergebnissprung begründet das Management so:

Basierend auf gesunkenen Preisen für Acrylnitril als Hauptrohstoff des Geschäftsbereichs Carbon Fibers sowie einer über den Erwartungen liegenden Kundennachfrage nach Acryl- und Carbonfasern verbunden mit einer durchgängig guten Produktionsauslastung und -fähigkeit geht das Management von einer verbesserten Ergebnisentwicklung dieses Geschäftsbereichs aus.

In Kürze wieder im SDAX

Passend zur hervorragenden Geschäftsentwicklung kommt die Nachricht, dass die SGL-Aktie ab dem 19. September wieder im Nebenwerteindex SDAX notiert ist. Das hat die Deutsche Börse am vergangenen Montag mitgeteilt. SGL kommt rein, die Takkt AG fliegt raus. Vorteil für die Wiesbadener: Im SDAX werden sie von von einem größeren Investorenkreis wahrgenommen.

Wir hatten den Kohlefaserspezialist zuletzt Anfang Juni in diesem Artikel umfassend beleuchtet und festgestellt, dass die Aktie trotz der damaligen Kursrallye um rund +22% keineswegs zu teuer war. Danach ging der Kurs zwar erstmal wieder runter, aber mittlerweile steht er wieder höher als im Juni. Unsere Einschätzung wird also auch von den meisten anderen Marktteilnehmern geteilt.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Anstrengungen zahlen sich aus

Man darf nicht vergessen: Das Unternehmen hat die Umstrukturierung, die es nach mehreren Verlustjahren aufgrund von Managementfehlern und infolge der Corona-Krise begonnen hat, noch nicht abgeschlossen. Doch die Anstrengungen, unter anderem sichtbar an einem rigiden Sparprogramm, zahlen sich offensichtlich immer stärker aus.

Aktie weiterhin günstig

Aktuell wird das Unternehmen an der Börse mit 950 Millionen € bewertet. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei 9, somit ist die Aktie trotz der jüngsten Kurssprünge keineswegs teuer.

Meiner Meinung nach zeigt die sehr erfreuliche Geschäftsentwicklung, dass das SGL Carbon-Papier durchaus weiteres Potenzial hat. Investierte können hier folglich entspannt an Bord bleiben. Auch für Neueinsteiger ist die Aktie meiner Ansicht nach interessant, zumal alsbald wieder eine ertragsabhängige Dividende gezahlt werden soll.

SGL-Carbon-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die SGL-Carbon-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel

Kommentare