SFC Energy-Aktie: Hilft diese gute Nachricht?

17.01.24 um 9:58

Die SFC Energy-Aktie (WKN: 756857) befindet sich nach einem guten Jahresstart im Rückwärtsgang. In den vergangenen fünf Handelstagen hat sie -11% eingebüßt und notiert auch am Mittwoch bei fast -5% und 17,34 €. Kann der Wasserstoff-Player mit einer Mitteilung am Mittwochmorgen das Ruder herumreißen?

SFC Energy

ℹ️ SFC Energy vorgestellt

Die SFC Energy AG mit Sitz in Brunntal bei München bietet Direktmethanol- und Wasserstoff-Brennstoffzellen für die stationäre, mobile und netzferne Stromerzeugung und -verteilung. Zudem produziert das Unternehmen Spannungswandler und Schaltnetzteile. Neben dem Hauptsitz in Bayern besitzt SFC Energy weitere Produktionsstandorte in Kanada, den Niederlanden und Rumänien. Das im SDAX notierte Unternehmen wird aktuell mit etwa 301 Millionen € bewertet.

Millionenauftrag aus Singapur

Das SFC Energy-Management gibt am Mittwoch bekannt, man habe einen Wiederholungsauftrag für Brennstoffzellen erhalten. Auftraggeber ist Oneberry Technologies aus Singapur. Bestellt wurden vom Exklusivpartner EFOY-Brennstoffzellen für innovative und nachhaltige Sicherheitsanwendungen. Der Auftragswert beläuft sich auf 2,1 Millionen €.

CEO Dr. Peter Podesser frohlockt, Singapur sei beispielgebend in der Region beim Einsatz nachhaltiger und innovativer Technologien. Podesser kommentiert:

Mit der erneuten Beauftragung unseres langjährigen Partners Oneberry Technologies setzen wir unsere dynamische Geschäftsentwicklung in einem stark aufstrebenden Markt für Brennstoffzellentechnologien gleich zu Beginn des Jahres konsequent fort.

Hohe Ziele bis 2028

Bereits Anfang Dezember hatte der deutsche Wasserstoff-Spezialist seine hohen Ambitionen untermauert, als er berichtet hatte, mit einem neuen US-Standort seine globale Präsenz auszubauen. Dabei ging es um einen weiteren Folgeauftrag von LiveView Technologies mit einem Volumen von rund 3,4 Millionen US$.

Die Mittelfristplanung des Unternehmens für die kommenden Geschäftsjahre zeigt auf, dass der Umsatz bis 2028 auf 400 bis 500 Millionen € gesteigert werden soll. Zum Vergleich: Für 2023 war ein Gesamterlös von 115 bis 117 Millionen € geplant. Die endgültigen Zahlen liegen noch nicht vor. Die operative Zielmarge beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen soll auf 15% wachsen. Das wäre sehr beachtlich.

Im Abwärtstrend

Charttechnisch befindet sich die SFC Energy-Aktie derzeit im Abwärtstrend. Aktuell rückt wieder das 2-Jahrestief bei etwa 16 € ins Visier. Dieses muss verteidigt werden, wenn es mit dem Wasserstofftitel nicht weiter bergab gehen soll.

Hochvolatiler Titel

Leider ist es immer wieder so, dass die Aktie von SFC Energy von vielen Anlegern mit den großen Wasserstoffplayern der Branche in einen Topf geworfen wird. Dabei gibt es hier eklatante Unterschiede, denn anders als Plug Power oder Nel ASA verdienen die Bayern bereits Geld und verbrennen es nicht nur. Zudem gibt es gute Wachstumsaussichten.

Wenn man also im Wasserstoffsektor investieren will – ich muss gestehen, dass sich mein persönliches Interesse hier in Grenzen hält – dann käme aus meiner Sicht allenfalls die SFC Energy Aktie in Betracht. Anleger sollten dabei bedenken, dass der Titel hochvolatil ist.

💬 SFC Energy-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Small Caps Technologie-Aktien