Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Rock Tech Lithium: Was bedeutet die Auszeichnung?

Simon Ruic / 05.04.22 / 10:24

Rock Tech Lithium (WKN: A1XF0V) plant die erste Lithium-Fabrik Europas und hat bei dem Projekt bereits einige Fortschritte gemacht. Das wird von der kanadischen TSX Venture Exchange nun erneut mit dem Notierungstandard „Tier One“ honoriert. Ist die Würdigung in Hinblick auf die Finanzlage und die Erfahrung des Managements der Green-Tech-Firma gerechtfertigt?

Rock Tech ist ein deutsch-kanadisches Clean-Tech-Unternehmen mit großen Ambitionen: In zwei Jahren will der Minenbetreiber die erste Fabrik für batteriefähiges Lithiumhydroxid in Europa bauen und bis Ende des Jahrzehnts für die hiesige Elektroauto-Industrie zum führenden Anbieter des Rohstoffs werden. Der Batterierohstoff-Produzent hat aktuell eine Marktkapitalisierung von 416 Millionen CA$.

Notierungstandard „Tier One“ bestätigt

Die TSX Venture Exchange hat Rock Tech Lithium erneut mit dem Tier-One-Notierungsstandard ausgezeichnet. An der kanadischen Börse sind in erster Linie junge, aufstrebende Unternehmen gelistet, die Risikokapital suchen.

Dabei werden die Titel in zwei Kategorien aufgeteilt: Tier-One-Unternehmen verfügen bereits über ein „beträchtliches“ Finanzvermögen und ein Management mit einem „guten Ruf“. Bei Tier Two handelt es sich Start-ups in der Anfangsphase, die diese Eigenschaften noch nicht vorweisen können. Mit dem Prädikat Tier One werden maximal 50 Emittenten ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr ist Rock Tech erstmals diese Ehre zuteilgeworden. CEO Markus Brügmann sagte zu der Würdigung:

Wir freuen uns sehr, die Einstufung als Tier 1 der TSX Venture Exchange in diesem Jahr zu bestätigen. Wir haben in den zurückliegenden zwölf Monaten große Fortschritte bei der finanziellen Ausstattung von Rock Tech erzielt. Außerdem haben wir die Erschließung unseres Lithium-Vorkommens in Georgia Lake, Ontario und die Bauvorbereitung unseres Konverters in Guben, Brandenburg signifikant vorangetrieben.

Große Fortschritte bei der Finanzierung

Jüngst hat Rock Tech das Genehmigungsverfahren für die Konverter-Anlage in Guben gestartet. Wenn der Rohstoffförderer wie geplant bis zum Spätsommer alle Lizenzen beisammenhat, kann der Bau des Konverters bereits in diesem Jahr beginnen. Produktionsstart ist weiterhin für Ende 2023 vorgesehen.

Die Finanzierung des Projekts, das ein Volumen von fast einer halben Milliarde € umfasst, hat ebenfalls Fortschritte gemacht. Ein Drittel der Summe will das deutsch-kanadische Unternehmen am Kapitalmarkt einsammeln. Vor gut vier Monaten hatte der Lithium-Experte bei einer Privatplatzierung bereits einem Bruttoerlös von rund 50,7 Millionen CA$ erzielt.

Den Rest des Betrags will Rock Tech mit staatlichen Förderungen und Bankkrediten generieren. Das politische Umfeld könnte dafür derzeit kaum besser sein. Seit Monaten reift bei den Entscheidungsträgern die Überzeugung, in Europa ein verlässliches Gegengewicht zu China aufzubauen, das weite Teile des Lithiummarkts beherrscht.

Der Batterierohstoffproduzent darf sich außerdem große Hoffnungen auf Subventionen aus dem 200-Milliarden €-Fördertopf machen, den Bundesfinanzminister Christian Lindner kürzlich für die Rohstoffsicherung und den Klimaschutz bereitgestellt hat.

Hinzu kommt: Die Eröffnung des neuen Tesla-Werks in Brandenburg nutzte die anwesende Politprominenz, um weitere Clean-Energy-Unternehmen zu Investitionen einzuladen. Die Regierungsvertreter sicherten zu, die Unternehmen zu fördern und ihnen bei den Genehmigungsverfahren keine Steine mehr in den Weg legen zu wollen.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahren Sie, welche 5 Rohstoff-Preise jetzt in jedem Fall explodieren werden
  • Bei welchen Rohstoffen der Putin Faktor zum Tragen kommt und welche Rohstoff-Preise ohnehin steigen 
  • Warum Rohstoff-Preis Nummer 3 jetzt drastisch steigen wird ... ab Seite 7

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Börsenbrief "Der Goldherz Report" an. Ich kann den Börsenbrief jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Starkes Führungsteam

Rock Tech hat sich zudem in der Führungsetage mit geballter Kompetenz verstärkt. Vergangene Woche hat das Unternehmen Esther Bahne in den Verwaltungsrat berufen. Bahne ist seit 16 Jahren in der Automobilbranche tätig und war zuletzt verantwortlich für die Marketing- und Nachhaltigkeitsstrategien bei Audi und der BMW-Marke Mini.

CEO des Batterierohstoff-Produzenten ist seit Mitte Januar Markus Brugmann, der aus Tätigkeiten bei Mitsubishi Powers und ABB reichlich Erfahrung mitbringt auf den Gebieten Anlagenbau, erneuerbare Energien und Batterieanwendungen. Das neue Führungsteam dürfte dafür sorgen, dass sich die anspruchsvollen Projekte von Rock Tech weiterhin im Zeitplan entwickeln.

Rock Tech Lithium: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Rock Tech Lithium.

Weitere Artikel

Kommentare