André / 10.02.21 / 11:04

Psychedelika-Aktien – alles Wichtige über den "Shroom Boom"

Zu Beginn seiner Handelsaufnahme kam das Cannabis-Unternehmen Canopy Growth auf eine Marktkapitalisierung von rund 60 Millionen US-Dollar. Heute kratzt die Bewertung des Unternehmens an der 20-Milliarden-Grenze. Viele Anleger ärgern sich immer noch, dass sie den ersten Boom für Cannabis-Aktien verpasst haben. Der Cannabis-Markt bietet immer noch gewaltige Wachstumschancen. Anleger, die jedoch die gewaltigen Gewinne der ersten Stunde mitnehmen wollen, wenden sich jetzt vermehrt einem neuen Trend zu: Psychedelika-Aktien.

Psychedelische Aktien – ein Wachstumsmarkt mit Zukunft

Psychedelika besitzen eine lange - und zumeist illegale - Tradition im Freizeitkonsum. Allerdings gab es auch immer wieder wissenschaftliche Studien zum medizinischen Einsatz von Halluzinogenen wie LSD, MDMA oder Magic Mushrooms (Psilocybin).

Als Pionier auf diesem Gebiet gilt der Psychologe Timothy Leary, der Ende der 50er Jahre mit bewusstseinserweiternden Substanzen experimentierte. Gerade im Einsatz gegen seelische Krankheiten wie Depression oder Traumata und Angstzustände wird immer wieder von Erfolgen berichtet. Was jedoch lange fehlte, waren breit angelegte Basis-Studien von renommierten Forschungsinstituten.

magische Pilze Aktien

Im Zuge der Legalisierung von Cannabis erleben nun auch Psychedelika in der klinischen Forschung eine Renaissance. Selbst Studien renommierter Institute wie der John Hopkins University belegen inzwischen, dass der Wirkstoff Psilocybin bei Krebspatienten Depressionen und Angstzustände mindert. In Deutschland untersucht die Berliner Charité den therapeutischen Einsatz von Psilocybin bei Patienten mit therapieresistenter Depression.

Marktexperten sagen den „magischen Pilzen“ deshalb eine goldene Zukunft voraus: Bis 2027 soll der Psychedelika-Therapiemarkt auf ein Volumen von 6,85 Milliarden US$ anwachsen. Auf diesem Hintergrund verwundert es nicht, dass Psilocybin Aktien auch an der Börse immer stärker gefragt werden.

psilocybin Aktien

Die Berliner Charité testet den Einsatz von Psilocybin gegen Depression.

Magic Mushroom Aktien zunehmend vom großen Geld entdeckt

So richtig angekommen an der Börse sind Psychedelika-Aktien erst Ende 2020: Am 3. November 2020 legalisierte der Bundesstaat Oregon den Einsatz von Psilocybin für den therapeutischen Einsatz und löste einen wahren „Shroom Boom“ an der Börse aus. Auch Star-Investoren wie Peter Thiel und Christian Angermeyer mischen dabei kräftig mit.

Noch sind die an der Börse gehandelten Kandidaten wie Mind Medicine, Numinus Wellness, XPhyto Therapeutics oder Champignon Brands aber eher kleine Player, die aktuell eher von der Euphorie der Anleger beflügelt werden als von fundamentalen Daten. Eine Ausnahme ist die an der Nasdaq gehandelte Compass Pathways Aktie. Zusätzlich wird der Börsengang von Atai Life Sciences ein weitere große Psilobycin-Aktie aufs Parkett bringen.

psilocin Aktien

Psychedelika-Aktien – eine Übersicht von groß bis klein

Die seit September 2020 an der Nasdaq notierte Compass Pathways ist aktuell der größte Vertreter einer noch kleinen Zunft. Compass Pathways wurde unter anderem von Christian Angermeyer und Peter Thiel finanziert und war inzwischen auch schon über 2 Milliarden US$ wert. Das britische Unternehmen hat eine synthetische Form von Psilocybin entwickelt. Dieser unter dem Namen „COMP360“ bekannte Pipeline-Kandidat wird derzeit in einer klinischen Phase-2b-Studie untersucht.

Auch wenn Compass Pathways nicht das einzige Pharma-Unternehmen mit Fokus auf synthetisches Psilocybin ist, so hat das Unternehmen doch einen nicht zu verachtenden Vorsprung: Die US-Behörde FDA hat dem Wirkstoff 2018 einen „Breakthrough-Status“ erteilt. Unter diesem Status kann die Untersuchung und Zulassung neuer Therapien und Wirkstoffe beschleunigt werden.

Das New Yorker Unternehmen Mind Medicine ist aktuell der zweitteuerste Player unter den psychedelischen Aktien. Mit einer Marktkapitalisierung von etwa 1 Milliarde US$ ist das Unternehmen inzwischen auch auf dem Radar professioneller Anleger. Mitte Dezember 2020 sorgte das Unternehmen für Aufmerksamkeit, indem es sich nahezu zum Höchstkurs eine Rekord-Finanzierung über 63 Millionen US$ sichern konnte.

Mind Medicine plant den Start einer klinischen Phase-2a-Studie, in welcher der Einsatz von LSD-Microdosing zur Behandlung von ADHS unter Erwachsenen getestet werden soll. Durchgeführt werden soll die Studie in der Schweiz und in den Niederlanden. Bei der FDA liegt zudem ein Antrag über die Durchführung einer weiteren Phase-2-Studie vor. Hier soll der therapeutische Einsatz von LSD bei Angststörungen getestet werden.

Die Magic Mushroom Aktie Numinus Wellness ist ein weiterer Player auf dem Börsenparkett. Das kanadische Unternehmen möchte sich ganzheitlich in der psychedelischen Therapie aufstellen und ist in drei Bereichen aktiv.

Die Geschäftseinheit Numinus Wellness betreibt ein von der kanadischen Gesundheitsbehörde zertifiziertes Labor, welches den höchsten Ansprüchen der klinischen Forschung genügt. In diesem kann das Unternehmen Auftragsforschung für psychedelische Wirkstoffe betreiben und gleichzeitig auch eigene Wirkstoffe erforschen.

Numinus R&D entwickelt therapeutische Protokolle, die bei Therapien mit Psilocybin und anderen Psychedelika zum Einsatz kommen sollen. Unter der Marke Numinus Health bietet das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Kliniken und Therapeuten auch eigenständig Therapiemöglichkeiten an.

Aktionäre von Champignon Brands mussten den Boom der „Magischen Pilze“ fast die ganze zweite Jahreshälfte 2020 unfreiwillig von der Seitenlinie verfolgen. Das Unternehmen gab am 19. Juni 2020 bekannt, dass die kanadische Wertpapieraufsicht den Handel des Unternehmens aussetzte. Diese Cease Trade Order für Champignon Brands hatte bis Ende 2020 weiterhin Bestand.

Der Grund für die Handelsaussetzung waren offenbar Unregelmäßigkeiten in Offenlegung und Filings zu Akquisitionen, die das Unternehmen im Verlauf des Jahres 2020 getätigt hatte. Dass das Unternehmen bis Ende 2020 immer noch keine Rücknahme der Cease Trade Order bewirken konnte, spricht nicht für das Management des Unternehmens.

Insofern ist die Champignon Brands Aktie ein mahnendes Beispiel dafür, nicht aufgrund eines Trends blind auf jede Aktie aufzuspringen. Neue Trends, wie jetzt der Shroom Boom, werden gerne von Trittbrettfahrern genutzt, um von der aufkommenden Euphorie zu profitieren.

Atai Life Sciences Börsengang – ein weiteres Schwergewicht vor IPO

Aktuell ist Compass Pathways relativ unbedrängt der Platzhirsch im Sektor der magischen Pilze. Diese Kraftverhältnisse könnten sich ändern, wenn Atai Life Sciences, Großaktionär von Compass Pathways, selbst an die Börse strebt.

Ein genauer Termin steht noch nicht fest. ATAI-Gründer Christian Angermeyer ließ sich aber zumindest entlocken, dass ein Börsengang für Frühling 2021 geplant sei. Die geplante Bewertung liege zwischen 1-2 Milliarden US$, so informierte Quellen. Erst im November 2020 konnte sich das Unternehmen in einer dritten Finanzierungsrunde weitere 125 Millionen US$ sichern.

Börsengang Atai Life Sciences

Die in Berlin ansässige und 2017 gegründete Holding verwendet das Kapital, um psychiatrische Therapien auf Basis von Wirkstoffen wie Psilocybin oder Ibogain zu erforschen. Die meisten Aktivitäten davon finden in Beteiligungen statt, die Atai Life Sciences finanziert. Nach Auskunft des Co-Gründers Florian Brand forscht Atai derzeit an zehn verschiedenen Wirkstoffen.

Fazit: Nicht jede "Pilz-Aktie" sollte von Anlegern gesammelt werden

Wie nach der ersten Cannabis-Welle wird sich auch unter den Psychedelika-Aktien die Spreu vom Weizen trennen. Wer zu den Gewinnern zählt und wer wieder in der Versenkung verschwindet, lässt sich heute noch nicht absehen. Compass Pathways scheint uns derzeit unter den psychedelischen Aktien das Unternehmen mit dem reifsten Geschäftsmodell zu sein.

Ob die zu Jahresende 2020 erzielten Rekord-Bewertungen noch Luft für weitere substanzielle Kurssteigerungen lassen, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Sollte sich der Shroom-Boom analog zum Cannabis-Boom entwickeln, dürfte auch nochmal eine längere Konsolidierung anstehen. Interessierte Anleger sollten die hier genannten Aktien beobachten, aber nicht wahllos und zu jedem Preis zuschlagen.

shroom boom Aktien

Nicht jede Pilz-Aktie "schmeckt" den Anlegern wie erhofft

Nicht zuletzt wird die weitere Entwicklung der Psychedelika-Aktien auch von den politischen Rahmenbedingungen abhängen. Noch sind die untersuchten Substanzen weitestgehend verboten. Die Legalisierung von magischen Pilzen steckt im Vergleich zu Cannabinoiden noch in den Kinderschuhen.

Auch die klinische Forschung zu Psilocybin und weiteren Wirkstoffen steht noch am Anfang. Wer auf konkrete Ergebnisse wartet, muss Geduld mitbringen. „Lassen Sie uns sehen, wo wir in 10 Jahren stehen“, so Atai Life Sciences Co-Gründer Florian Brand.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare