Frank / 05.11.21 / 14:04

Premium Trading Club: Neue Renditechancen und Top-Broker!

Frohe Kunde für Mitglieder des Premium Trading Clubs und alle, die es werden wollen: Chef-Trader Axel Müller lässt nicht locker auf der Suche nach besten Renditechancen. Sein neues zusätzliches Angebot ist das hochprofitable CoT-Trading –  und dazu gibt es sogar exklusiv einen Zugang zu einem dafür bestens geeigneten Broker.

Der Premium Trading Club begeistert seit seiner Gründung im Februar die Mitglieder immer wieder mit einer erstaunlichen Performance. So käme der PTC auf Jahressicht und mit offiziellen Trades gerechnet auf eine stolze Rendite von etwa +50%, die sich mit Hebelzertifikaten noch massiv ausbauen ließe. PTC-Mitglieder konnten zusätzlich von diversen Community-Trades und mitunter dreistelligen Kursgewinnen profitieren.

Daten der „Big Player“ nutzen

In der Community hat Chef-Trader Axel Müller jetzt etwas Neues eingeführt, „zusätzlich und mindestens für sechs Monate kostenlos“, wie er betont. Dabei handelt es sich um das sogenannte CoT-Trading. Die Abkürzung CoT steht für „Commitment of Traders“, quasi das Engagement beziehungsweise die Positionierung der Trader. Es geht hierbei um Daten, die verpflichtend von den „Big Playern“ bekannt gegeben werden müssen, die am US-Kapitalmarkt teilnehmen.

Hintergrund: Große Unternehmen produzieren oder verbrauchen Rohstoffe, und die Marktpreise dafür beeinflussen jeweils ihre Profitabilität. Die Höhe ihrer Gewinne hängt also stark davon ab, welche Preise sie für Rohstoffe zahlen müssen, die sie zur Weiterverarbeitung kaufen müssen, oder zu welchen Preisen sie Rohstoffe am Markt verkaufen können.

Vom Wissen der Kenner profitieren

Was wäre nun, wenn man vom Wissen der Kenner der Produkte, die man traden möchte, profitieren könnte? Hier kommen die Daten der CFTC (Commodity Futures Trading Commission) ins Spiel, die bereits seit 1962 erhoben und veröffentlicht werden. Der Report war ursprünglich nur monatlich und bezog sich auch nur auf wenige Märkte. Mittlerweile wird dieser wöchentlich veröffentlicht und beinhaltet alle relevanten Future-Märkte. Die Daten werden per Stichtag Dienstag erhoben und am Freitagabend einer jeden Woche veröffentlicht.

CoT-Trader machen sich dies zunutze, beschaffen sich die Daten, werten sie aus, berücksichtigen die jeweilige Saisonalität und andere Faktoren, kombinieren dies schließlich mit einem passenden Trading-Setup, das unter anderem Chancen und Risiken abwägt.

Der passende Broker: CMC Markets

All das leistet Chef-Trader Axel Müller im PTC – und die Mitglieder können jetzt davon profitieren. Allerdings benötigt man dafür einen geeigneten Broker. Denn der Handel mit Rohstoffen oder Währungen wird normalerweise primär über Future-Kontrakte abgewickelt, und diese wären mit einer großen Geldsumme und damit einem hohen Risiko verbunden. „Dazu bräuchte man wohl ein sechsstelliges Depot“, erläutert Axel Müller.

Um PTC-Mitgliedern dennoch das hochprofitable CoT-Trading zu ermöglichen, hat sich Axel Müller auf die Suche nach einem passenden Broker gemacht. Er ist fündig geworden bei CMC Markets. „Hier kann man mit einem kleinen Konto handeln, zum Beispiel einem Risiko von 100 €“, sagt der PTC-Chef-Trader. Außerdem sei es unter anderem möglich, eine garantierte Stop Loss-Order zu setzen.

Nach wenigen Wochen +11% Rendite

Axel Müller selbst befindet sich, wie er erzählt, mit dem CoT-Trading noch in der Testphase. Gleichwohl hat er, obwohl er erst im Oktober damit gestartet ist, schon eine Rendite von +11% eingefahren. Der beste Beweis dafür, welche Chancen sich den Mitgliedern des PTC bieten – und natürlich jedem, der hier noch einsteigen möchte.

Nutze jetzt die Chance und mach mit im Premium Trading Club!

Weitere Artikel
Kommentare