Manuel / 29.09.21 / 9:43

Polestar: SPAC-Kracher ist 20 Milliarden Dollar wert

Gores Guggenheim (WKN: A2QR3Y) fusioniert mit dem innovativen Elektroautohersteller Polestar Automotive. Die Polestar-Investoren gucken auf eine ambitionierte Enterprise-Value-Bewertung von 20 Milliarden US$.

Polestar ist per Eigendefinition ein Premium-Elektrofahrzeugunternehmen aus Schweden. Polestar verfolgt eine globale Marketingstrategie und plant bis Ende 2022 in 30 Märkten präsent zu sein.

Polestar prophezeit gute Zukunft...

Der Zusammenschluss mit Gores Guggenheim fördert Polestars Eintritt in seine globale Expansionsphase. Vor der für EV-Hersteller typischen Modelloffensive wird Polestar durch seinen Börsengang, der verbunden ist mit einer 250-Millionen-Platzierung, mit Kapital ausgestattet für hochtechnisierte Autoprojekte und „schnelles Wachstum“.

Der Elektro-SUV Polestar 3 wird im nächsten Jahr 2022 die Werke verlassen und dann haben Kunden bis 2024 die Wahl zwischen zwei weiteren neuen Modellen.

...und hat viele Stärken

Polestar hat eine smarte Investorenbasis. Zentral bei Polestar ist Volvo, dazu ist Geely-Vorsitzender Eric Li ebenso investiert in das aufstrebende Pure Play.

Verständlich wird die Polestar-Bewertung, wenn man auf die von Wettbewerber Lucid Motors schaut. Die handeln aktuell bei 40 Milliarden US$. Die Transaktion von Polestar basiert auf einem Unternehmenswert (Enterprise Value) von 20 Milliarden US$, was etwa 3x dem erwarteten Umsatz 2023 und 1,5x dem angepeilten Umsatz 2024 entspricht.

Polestar: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Polestar-Aktie.

Zugehörige Kategorien: IPO & BörsengängeTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare