Sascha / 27.09.21 / 16:17

Play Magnus: Genau im Fahrplan des „Hype Cycle“!

Als ich hier auf sharedeals.de am 1. Dezember vergangenen Jahres die Aktie des Online-Schachanbieters Play Magnus (WKN: A2QDZX) erstmals vorstellte, war sie noch weitestgehend unbekannt. In den Tagen danach aber wurde sie von einigen Kollegen ebenfalls entdeckt und positiv besprochen. Dies führte dazu, dass das seinerzeit von mir in Aussicht gestellte Kursziel nicht nur erreicht, sondern sogar um mehr als +10% übertroffen wurde.

Bei Play Magnus handelte es sich ursprünglich um eine kommerzielle Computerschach-App für iOS und Android. Die App ist nach dem norwegischen Schachweltmeister Magnus Carlsen benannt, bietet einstellbare Schwierigkeitsstufen für Schachspieler mit unterschiedlicher Spielstärke und wird von der gleichnamigen Firma angeboten und weiterentwickelt. Das dahinterstehende Unternehmen gleichen Namens hat sein Angebot in der Vergangenheit bereits um weitere Dienstleistungen rund um das Thema Schach erweitert – und möchte dies gerne weiter ausbauen.

Aktienkursentwicklung im Einklang mit dem „Hype Cycle“...

Das auf die Technologiebranche fokussierte US-Marktforschungsunternehmen Gartner hat in der Vergangenheit einen sogenannten „Hype Cycle“ vorgestellt. Demnach kommt es bei neuen Dingen oftmals aufgrund überzogener Zukunftserwartungen zu einem ersten Hype. Dann aber platzt die Spekulationsblase und die Menschen werden wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Bei Gartner spricht man im Original dann von einem Tal der Enttäuschungen.

Nach dieser Talfahrt aber beginnen erste Menschen wieder zu hoffen, dass zumindest ein Teil der einst übertriebenen Erwartungen doch noch Realität werden. Es folgt daher der Pfad der Erleuchtung, der das Thema letztlich auf das Plateau der Produktivität hebt. Auch bei Kryptowährungen konnte man diesen „Hype Cycle“ in den vergangenen Jahren sehr schön beobachten. Aber auch die Kursentwicklung der Aktie von Play Magnus passt sehr gut in diesen „Hype Cycle“.

Ab jetzt geht es wohl aufwärts!

So startete die Aktie an der Börse zunächst wirklich grandios. Kein Wunder, denn Schach war – nicht nur, aber forciert durch die Covid-19-Pandemie – plötzlich eine echte Trendsportart. Dementsprechend wurde die Aktie an der Börse zunächst gefeiert und stieg – ausgehend vom Kurs bei meinem ersten Artikel leicht über 20 Norwegischen Kronen (NOK) um knapp +80% auf bis zu 35,50 NOK.

Doch dann folgte die Ernüchterung bei den Anlegern und es ging über längere Zeit nur noch abwärts. Inzwischen aber scheint die Aktie, zuletzt auch angetrieben von positiven News, ihren Boden gefunden zu haben. Angesichts der im November bevorstehenden Schach-Weltmeisterschaft, bei der Magnus Carlsen versucht seinen Titel zu verteidigen, dürfte dies jedoch erst der Anfang gewesen sein.

Daher würde ich die Aktie von Play Magnus derzeit an schwachen Börsentagen mit entsprechenden Kursrücksetzern sukzessive einsammeln. Dabei sind Kurse bis zu 22,50 NOK (circa 2,24 €) aus meiner Sicht gute Einstiegs- oder Nachkaufkurse. Denn das Kursziel sehe ich bis Ende des Jahres bei deutlich über 30,00 NOK. Ich würde nicht mal ausschließen, dass wir hier bis Jahresende neue Allzeithochs sehen.

Play Magnus: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Play Magnus-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare