Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 19.04.18 / 8:42

PA Power kämpft ums Überleben - Rettung aus Asien?

Der auf CNC-Automatisierungstechnik spezialisierten PA Power Automation AG (WKN: 692440) droht die baldige Pleite. Die im Basic Board der Frankfurter Borse notierte Aktie stürzte nach einer Verlustanzeige gestern um rund -70% ab.

Der Vorstand der Gesellschaft teilte nicht nur den Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals mit, sondern verkündete zeitgleich auch die drohende Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung. Gelingt es dem Unternehmen nicht, kurzfristig frische Gelder aufzutreiben, dürfte es zwangsläufig zur Insolvenz der PA Power Automation kommen. Eine Hoffnung könnte der Ankeraktionär Techmation aus Taiwan sein.

Ritt auf der Rasierklinge

Techmation hatte sich vor gut einem Jahr als strategischer Investor im Rahmen einer Kapitalerhöhung am Unternehmen beteiligt, knapp 1,3 Millionen Aktien zum Preis von 2,56 Euro gezeichnet und war fortan größter Einzelaktionär. Aktuell liegt der PA-Kurs bei unter 0,40 Euro. Techmation dürfte fraglos die Mittel haben, um das Überleben PAs zu sichern, doch könnten die Asiaten möglicherweise auch eine Insolvenz bevorzugen.

PA Power hatte bereits im Dezember über eine negative operative Entwicklung berichtet. Unter anderem konnten erwartete Mittelzuflüsse aus einem gerichtlichen Verfahren gegen ein chinesisches Joint Venture nicht realisiert werden. Die Prognose von 8 Millionen Euro Umsatz und einem Überschuss von 0,3 Millionen Euro wurde gekappt.

Die PA-Aktie bietet sehr spekulativen Anlegern aktuell ein interessantes Spielfeld. Risikoscheue Börsianer machen einen großen Bogen um den Wert, der aktuell mit nur noch 2,4 Millionen Euro Marktkapitalisierung gehandelt wird.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare