Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 19.04.17 / 8:16

Nivalis Therapeutics: Da ist das Ding!

Einmal mehr hat sich eine SD-Ankündigung bestätigt: Nivalis Therapeutics (WKN: A14VAJ) verkündete gestern nach Börsenschluss einen bevorstehenden Merger. Die Aktie schießt bereits im nachbörslichen Handel unter einem Volumen von knapp 2 Millonen USD über 20% in die Höhe. SD-Leser lagen schon zuvor massiv vorne.

Nivalis wird sich nach einem Zusammenschluss mit der im US-amerikanischen Seattle ansässigen Alpine Immune Sciences zukünftig auf hochinnovative Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und Entzündungen fokussieren. Alpine besitzt mit der "Variant Immunoglobulin Domain" (vIgD™) eine eigene Technologieplattform, die es ermöglicht, neue Therapien für verschiedene Anwendungsfelder zu kreieren.

Spannende Merger-Highlights mit 90 Mio. Cash und Lizenzdeal

Die Hochkarätigkeit des Deals zeigt sich bereits beim Alpine-Management, denn dieses zeichnet mit "Provenge" verantwortlich für die erste FDA-zugelassene Krebs-Immuntherapie überhaupt.

Die Alpine-Investoren bestehen mittlerweile aus den milliardenschweren Investmentgesellschaften OrbiMed und Frazier Healthcare Partners. Diese hatten der Firma erst letztes Jahr 48 Millionen USD zufließen lassen. Die Gesellschafter von Alpine haben sich zudem dazu verpflichtet, unmittelbar vor dem finalen Transaktionsabschluss noch einmal 17 Millionen USD zu investieren.

Das kombinierte Unternehmen soll über einen Cashbestand von stolzen 90 Millionen USD verfügen, wodurch die Finanzierung des Unternehmens über Jahre gesichert sein dürfte.

Besonders aufregend ist ein bereits abgeschlossener Lizenzdeal von Alpine: Kite Pharma (Marktkapitalisierung 4,5 Milliarden USD) hatte sich 2015 Rechte an Alpine-Entwicklungsprogrammen gesichert. Hierfür gab es eine Vorauszahlung über 5 Millionen USD sowie vereinbarte Meilensteinzahlungen in Höhe von 530 Millionen USD. Zusätzlich winken für Alpine Royalties aus zukünftigen Produktverkäufen.

Die offensichtliche Strategie von Alpine, seine Entwicklungen schon frühzeitig zu verpartnern und somit Umsätze zu erzielen, erscheint lukrativ und erinnert uns an das deutsche Beispiel Evotec.

ais_team

Die Wissenschaftler von Alpine Immune Scienes arbeiten in Seattle an vielversprechenden neuen Krebstherapien

Nivalis wird im Rahmen des Merger-Deals mit einer Bewertung von 50 Millionen USD bedacht. Diese entspricht in etwa dem nachbörslichen Schlusskurs von rund 3,20 USD am gestrigen Tage. Nivalis-Aktionäre, die 26% am neuen Unternehmen halten sollen, dürfen darauf hoffen, dass die erfahrungsgemäßg gerade zu Beginn oft einsetzende Phantasie des Marktes weiteres signifikantes Kurspotenzial eröffnet.

Nivalis-Chairman Howard Furst, der zugleich mit Deerfield den größten Anteilseigner des Unternehmens vertritt, kommentiert: "Wir glauben, dass diese Transaktion mit Alpine ein aufregender Weg nach vorne ist, um wichtige neue Therapien für Patienten voranzubringen und signifikanten Wert für Aktionäre zu schaffen". Dies klingt nicht danach, als wolle man sich bald aus dem Wert verabschieden und stimmt zusätzlich positiv.

Wer dennoch Gewinne mitnehmen möchte, kann sich - falls noch nicht geschehen - weiterhin bei unserer neuen Biotech-Rakete Palatin Technologies (WKN: A1C538) auf die Lauer legen und auf möglicherweise günstigere Einstiegskurse hoffen. Nur einen Tag nach unserem Tipp notiert unser neuer Favorit schon fast 30% höher!

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der hier besprochenen Unternehmen Nivalis Therapeutics und Palatin Technologies und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare
Alex / 19.04.17 / 19:50 Uhr wieso ist der Kurs heute denn so stark gefallen? Alles Gewinnmitnahmen? Bin damit jetzt quasi wieder auf Einstiegsniveau...