Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 31.10.19 / 18:44

NanoFocus: Vor Übernahme durch die Carl Mahr Holding?

NanoFocus (WKN: 540066) entwickelt und produziert Geräte und Softwarelösungen im Bereich der optischen 3D-Messtechnik. Dabei werden die optischen Messsysteme der Gesellschaft zur dreidimensionalen Bearbeitung von Oberflächen mit Strukturen eingesetzt, beispielsweise auch zur Zylinderinspektion in der Automobilindustrie.

Die Geräte des Unternehmens ermöglichen die sekundenschnelle und zuverlässige 3D-Messung von Mikrogeometrie, Mikro- und Nanovolumen, Rauheit, Schichtdicke und Topografie. Allerdings hat NanoFocus, gerade auch aufgrund der Krise der Automobilindustrie, einen schweren Stand. Folglich ist das Unternehmen zurzeit nicht auf Rosen gebettet, sondern kann wohl mit Fug und Recht als angeschlagen bezeichnet werden.

Um zumindest die finanzielle Situation zu verbessern, hat man daher kürzlich eine Kapitalerhöhung angekündigt, die jetzt komplett vom strategischen Partner Carl Mahr Holding gezeichnet wurde. Dadurch hat sich das Grundkapital der Gesellschaft um 670.316 Euro auf nunmehr 7.373.480 Euro erhöht.

Maximal ein Watchlist-Kandidat

Denn die Carl Mahr Holding hat 670.316 Aktien zu einem Euro je Aktie übernommen, wodurch sich deren Beteiligung am Unternehmen von zuvor 30% auf nunmehr 36% des Aktienkapitals erhöht hat. Somit ist nicht auszuschließen, dass die Carl Mahr Holding die börsennotierte NanoFocus über kurz oder lang vollständig übernehmen könnte. Trotzdem würde ich die Aktie der NanoFocus aktuell nicht im Hinblick auf eine mögliche Komplettübernahme kaufen. Denn leider ist diese Perspektive viel zu vage.

Schließlich ist NanoFocus gegenwärtig so angeschlagen, dass dies letztlich durchaus auch in einer Pleite enden könnte. Eine solche wäre für die Carl Mahr Holding nicht mal besonders schlimm, da man sich dann aus der Insolvenzmasse bedienen könnte. Wer die Aktie daher schon hat, mag sie – als einen potenziellen Übernahmekandidaten – halten, zumal er sonst ohnehin wohl schon beinahe einen Totalverlust eingefahren hat. Wer die Aktie noch nicht hat, sollte sie sich jedoch höchstens mal auf die Watchlist setzen!

 
 
Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare