Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 18.03.20 / 12:10

MTU: In guter Gesellschaft...

Die Aktie von MTU Aero Engines (WKN: A0D9PT) nimmt einen Tag nach dem Dividenden-Schock den DAX-Rutsch überproportional mit. Der Kurs bröckelt um -16,17% auf 107,30 Euro ab.

MTU ist eines der vielen börsennotierten Unternehmen, das seinen Aktionären aller Wahrscheinlichkeit keine – oder eine erheblich zurechtgestutzte – Dividende im laufenden Jahr präsentieren wird. Der MTU-Vorstand will, so heißt es in der gestrigen Mitteilung, seinen Gewinnverwendungsvorschlag an die Aktionäre anpassen.

In diesen Tagen geht es schnell an den Börsen

Wie ich in meinem gestrigen MTU-Update bereits anklingen habe lassen, ist die „Aktie nach wie vor kein Schnäppchen“. Wie tief die MTU-Aktie mittelfristig geht, ist in erster Linie abhängig vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie. Der Chef des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, sprach heute vormittag angesichts der Infizierten-Zahl und der zu beobachtenden Beschleunigung von einem „exponentiellen Wachstum“ – hochgerechnet wären das möglicherweise 10 Millionen Betroffene in rund 100 Tagen.

Deutschlands führender Triebwerkhersteller verfügt über klare Alleinstellungsmerkmale, das wissen auch die OEM-Partner im Geschäft der zivilen oder militärischen Flugzeuge zu schätzen. Unter anderem rüstet MTU beispielsweise die Boeing 747 aus oder den Airbus A300. Klar ist auch: Konzerne wie Boeing (oder Airbus) können und werden nicht vom Markt verschwinden. Für mich hätte eine fundamentale Neubewertungsrallye der MTU-Aktie Platz bis weit unter die 100 Euro. Die Generierung freier Mittel ist einfach zu gering, um ein Kursniveau wie vor noch vor Wochen in einer Krisensituation rechtfertigen zu können.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von MTU  in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare