Günther / 29.09.21 / 15:17

Merger-Hammer im Goldsektor – Kirkland und Agnico verschmelzen

Die großen Goldproduzenten verhielten sich lange ruhig und erweckten kaum Aufsehen durch spektakuläre Zusammenschlüsse oder Übernahmen. Doch nun lassen Agnico Eagle Mines (WKN: 860325) und Kirkland Lake Gold (WKN: A2DHRG) mit der Bekanntgabe ihrer Fusionierung eine Bombe platzen.

Spannung suchte man im Goldminen-Sektor in den vergangenen Wochen und Monaten vergebens. Der Goldpreis ist zuletzt auf Bodensuche, nachdem die Marke von 1.800 US$ pro Unze Gold nicht verteidigt werden konnte.

Zuletzt berichtete ich im November 2019 von der Übernahme von Detour Gold durch Kirkland Lake Gold. Seither ist auch bei den Kursen hier nichts mehr passiert.

Der Zusammenschluss von zwei der aussichtsreichsten Senior-Goldproduzenten dürfte nun erstmals wieder frischen Wind in den Sektor bringen.

Agnico Eagle plus Kirkland Lake ist der Deal des Jahres

Die zwei führenden Goldkonzerne auf Augenhöhe haben sich zu einem Zusammenschluss entschieden, welcher den neuen Konzern zu einem der stärksten Senior-Produzenten der Goldindustrie transformieren lässt.

Der neue Konzern soll unter dem Namen Agnico Eagle fortgeführt werden und wird nach der Fusion über rund 2,3 Milliarden US$ an Barmitteln, 48 Millionen Unzen Goldreserven und eine aussichtsreiche Projekt-Pipeline verfügen.

Sean Boyd, Chief Executive Officer von Agnico Eagle, erklärte:

Mit dieser Transaktion sind wir gut positioniert, um hochwertige Chancen zu nutzen und ein echter kanadischer Bergbau-Champion zu sein.

Aufgrund der niedrigen Förderkosten beider Konzerne und damit entsprechend hohen Margen, entsteht aus dem Zusammenschluss ein absoluter Spitzenreiter im Goldsektor. International sind die Unternehmen, von Kanada über Finnland und Mexiko bis nach Australien, bestens vernetzt und zeigen im Gegensatz zu kleinen Minenbetrieben ein geringes Risikoprofil auf – perfekt für konservative Anleger.

Durch den Zusammenschluss entsteht ein spektakulär hochwertiger und risikoarmer Goldriese.

Mit einer erwarteten kombinierten Produktion von rund 3,4 Millionen Unzen im laufenden Jahr und den niedrigsten Betriebskosten unter den Senior-Produzenten steigt der Konzern zu einem der größten Goldproduzenten weltweit auf.

In den letzten zehn Jahren konnten beide Unternehmen durchgehend ihre Mineralreserven steigern. Seit dem Jahr 2011 sind die gesamten Reserven durch gezielte Akquisitionen und Exploration um 127% gewachsen.

Kirkland Lake allein konnte jüngst die Goldreserven seiner Detour Lake Mine innerhalb eines dreiviertel Jahres um 10 Millionen Unzen steigern.

Tony Makuch, President und CEO von Kirkland Lake Gold, sagte:

Durch die Transaktion entsteht ein Branchenführer mit einer dominanten Position auf dem kanadischen Markt, der eine erstklassige Bewertung verdient und in der Lage ist, in Zukunft einen überragenden langfristigen Shareholder-Value zu generieren.

Bis zum Vollzug der Fusion werden noch ein paar Monate verstreichen.

Die Unternehmen rechnen Ende des Jahres oder im ersten Quartal 2022 mit dem Zusammenschluss. Kirkland Lake Aktionäre dürfen pro Anteil mit 0,7935 Stammaktien von Agnico Eagle rechnen.

Meine Einschätzung: Die perfekte Aktie für die nächste Gold-Rally

Als ich meinen Lesern Ende 2016 erstmals den aufsteigenden Goldproduzenten Kirkland Lake vorstellte, notierte dieser noch bei unglaublichen 7 CA$ oder etwa 5 Euro pro Anteil. Seither ist der Konzern zu einem der größten Goldproduzenten der Welt aufgestiegen und notiert heute bei knapp 50 CA$ oder +600% höher.

Diese Renditen dürfte Agnico Eagle Mines kaum noch überbieten können, wenngleich auch dieses Unternehmen in den letzten 20 Jahren zu den wenigen erfolgreichen Goldproduzenten gehörte, die ihren Wert und Kurs stetig erhöht haben.

Das zeigt einmal mehr deutlich, welch beeindruckende Transformationen im Goldsektor möglich sind.

Beide Unternehmen zeichnen sich durch ein äußerst starkes Management aus, welches sich durch die künftige Zusammenarbeit in Höchstform präsentieren dürfte. Strategisch ist der Zusammenschluss wohl eine gewiefte Entscheidung, welche den Unternehmenswert im Sinne der Investoren langfristig steigern sollte.

Gemeinsam haben die Konzerne seit Anfang 2020 durch Dividenden und Aktienrückkäufe 1,6 Milliarden US$ an die Aktionäre ausgeschüttet. Für das laufende Jahr wird Kirkland Lake voraussichtlich eine Dividendenrendite von 1,72% und Agnico Eagle 2,77% erreichen.

Zugegeben, atemberaubende Dividenden sind bislang eine Seltenheit im Goldsektor, doch langfristig ist auch in dieser Hinsicht mit einer Steigerung zu rechnen.

Mit einem geschätzten EV/EBITDA von rund 5,6 für Kirkland Lake und 6,0 für Agnico im Jahr 2022 weisen beide Unternehmen eine recht günstige Bewertung für das gebotene Wachstumspotenzial auf.

Die Stärken der beiden Unternehmen dürften sich bei steigendem Goldpreis perfekt ergänzen und Aktionäre mehr als zufrieden stellen.

Der neue Rohstoff-Superzyklus
Diese 3 Rohstoff-Megatrends könnten Sie schon bald reich machen

So finden Sie die besten Rohstoff-Investments

Erzielen Sie jetzt unglaubliche Gewinne

PLUS-Leser sind für jede Situation gewappnet

Aktien wie von Kirkland Lake sowie Agnico Eagle eignen sich optimal, um Ihnen verlässliche Renditen bei überschaubarem Risiko zu bieten. In einem ausgewogenen Portfolio haben solch solide Werte auf jeden Fall einen Platz verdient.

Die größten Potenziale weisen jedoch jene Aktien auf, welche sich unter dem Radar bedeckt halten.

So wie ich Kirkland Lake Gold schon 2016 als eine der besten Investitionschancen im Goldsektor identifizierte, gibt es jetzt wiederum ähnlich aussichtsreiche Werte, die von heute an bis zu +1.000% Kurspotenzial besitzen.

Diese Werte lernen Sie im PLUS kennen.

Dort habe ich einen Gold-Entwickler mit einem Potenzial für 10 Millionen Unzen Goldvorkommen identifiziert, der zwei Drittel seiner Entwicklung abgeschlossen hat. Die Marktkapitalisierung sollte darum im finalen Entwicklungsschritt zur Mine, der über die kommenden drei Jahre möglich ist, locker über 1 Milliarde CA$ Bewertungspotenzial bieten.

Ich selbst glaube so sehr an diese Aktie, dass ich mit einem mittleren fünfstelligen Eurobetrag dort investiert habe.

Aktuell können Sie die Aktie sogar rund 10% günstiger kaufen als mein persönlicher Kaufkurs mit einer Marktkapitalisierung von 150 Mio. CA$. Allein das bietet Ihnen mindestens +567% Rendite.

Erfahren Sie den Namen meiner Favoriten noch heute im PLUS:

Abonnieren Sie heute mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoff-Aktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienRohstoff-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare