fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Günther / 17.12.19 / 17:39

Leagold: Fusion mit Equinox bringt uns fast +100% Gewinn

Gestern wurde der nächste Gold-Deal beschlossen. Die beiden Junior-Goldfirmen Leagold Mining (WKN: A2DM3T) und Equinox Gold (WKN: A2PQPG) fusionieren.

In meinem Gold-Investitionsdepot reiht sich nun fast wöchentlich ein Verdoppler an den anderen. Das beste Weihnachtsgeschenk 2018 wäre ein Goldherz PLUS-Abo für 2019 gewesen. Mit den Gewinnen, die Sie dieses Jahr im Goldsektor einfahren konnten, sind Ihre Weihnachtsgeschenke gesichert.

Jetzt können Sie bei meinen nächsten großen Erfolgen teilhaben, doch ich hoffe inständig, dass Sie Ihre Gewinne, wann immer möglich, in ein renditestarkes Jahresabo ummünzen, denn das garantiert Ihnen den Platz an der Sonne.

Fusion von Leagold mit Equinox bringt satte Gewinne

Mit Leagold, die seit Jahresbeginn +72% stiegen, und Equinox, deren Rendite seit Jahresanfang bei +63% liegt, fusionieren jetzt erneut zwei meiner großen Depot-Gewinner zu einem künftigen Zugpferd der Branche. 

Am 16. Dezember gab Leagold bekannt, dass man einer Fusion zustimmen werde, bei der die neue Equinox die Schirmherrschaft übernehmen wird. Equinox wird mit 930 Millionen Kanadischen Dollar leicht höher bewertet als Leagold.

Leagold-Aktionäre werden 0,331 Aktien von Equinox Gold erhalten, was rechnerisch einer Bewertung von 2,70 Kanadischen Dollar je Leagold-Aktie oder 770 Millionen Kanadischen Dollar im Gesamtpaket entspricht.

Frank Giustra löst sein großes Versprechen ein

Leagold wurde vor drei Jahren vom Milliardär und Minenfinanzier Frank Giustra mit dem Ziel gestartet, in kürzester Zeit einen anerkannten Junior Goldminenkonzern zu etablieren. Dass Frank Giustra nun dem Zusammenschluss zustimmt und sein Zepter an Ross Beaty weiterreicht, dem Gründer und Chairman von Equinox, spricht dafür, dass bei dem Deal die Interessen der Aktionäre groß geschrieben werden und Egoismen keinen Platz haben.

Es gilt zudem als ausgemacht, dass der erfahrene Leagold-CEO Neil Woodyer den wichtigen Posten des CEOs beim neuen Equinox-Konzern übernimmt. Dieser Schritt wiederum dürfte die operative Arbeit in die Hände eines Vollprofis legen, weil er bereits die dynamische Aufbauphase von Endeavour Mining begleitete.

Marktschwergewicht mit 1 Million Goldunzen Jahresproduktion

Die neue Equinox wird insgesamt sechs produzierende Minen in Brasilien, Kalifornien und Mexiko vereinen. Bisher bildeten die Projekte Mesquite in Kalifornien und Aurizona in Brasilien die Hauptschlagader von Equinox. Diese werden nun gemeinsam mit dem riesigen Los Filos-Komplex in Mexiko zu einer großen Einheit auf Konzernebene verschmelzen. Dieses Jahr wird die kombinierte Produktionsmenge noch bei unter 500.000 Unzen erwartet, doch im nächsten Jahr sollen es 700.000 Unzen und übernächstes Jahr schon 1 Million Unzen Produktion sein. 

Die Finanzierung dieses erheblichen Förderwachstums und insbesondere die geplante Entwicklung der Untertagebaus bei Los Filos wird durch eine frische Finanzierung gesichert, an der sich unter anderem die Investmentgesellschaft von Abu Dhabi sowie Ross Beaty beteiligen, der seinen Aktienanteil von knapp unter 10 Prozent beibehält. Der Kaufpreis für die Aktien aus dem Wandler wird mit 7,80 CA$ praktisch auf dem derzeitigen Kursniveau liegen und mit 4,75 Prozent moderat verzinst.

Insgesamt ist das ein guter Deal für Equinox, die vor allem auf die 200.000 Unzen Jahresförderung von Los Filos scharf sein dürfte, die noch deutlich steigerungsfähig ist. Weitere Details finden Anleger in der Präsentation sowie in der morgen erscheinenden Goldherz PLUS-Wochenausgabe.

Beinahe jede zweite Kern-Investition im Goldsektor wurde übernommen

Das ist besonders hervorzuheben, weil mein Kerndepot jetzt noch 10 Werte umfasst und dies bereits der vierte Deal ist, bei dem es zu einer Fusion oder Übernahme im Depot kam.

Fast jede zweite Goldherz-Vorstellung wurde demnach innerhalb nur eines Jahres übernommen. Im PLUS-Goldinvestitionsdepot bringt Leagold meinen Lesern nun +90% Gewinn ein. Die nächsten Gewinner im Goldsektor habe ich schon längst identifiziert.

Calibre Mining bietet jetzt die Chance auf einen zügigen Verdoppler

Die Aktien von Calibre Mining (WKN: A2N8JP) befinden sich seit meiner offiziellen SD-Vorstellung ebenfalls im Höhenflug und Abonnenten liegen hier auch schon +131% im Gewinn.

Mit einer erwarteten Jahresförderung von 150.000 Unzen Gold zu Förderkosten zwischen 840 bis 890 US-Dollar und gemessen am künftigen Wachstumspotenzial, sehe ich Calibre Mining als die zurzeit mit Abstand beste Investitionschance, mit der Sie als Anleger sich an einer ähnlichen Entwicklung beteiligen dürfen, die sich wie Leagold vor zwei Jahren in einer Frühphase befindet und die allergrößte Kurschancen aufweist.

Nachdem Leagold jetzt für 770 Millionen Kanadische Dollar übernommen wurde, liegt die Marktkapitalisierung von Calibre Mining noch immer bei sehr günstigen 291 Millionen Kanadischen Dollar. Um bewertungstechnisch nur in etwa mit Equinox/Leagold gleichzuziehen, müssten sich Calibre-Aktien jetzt zügig noch einmal rund verdoppeln. Wenn das keine Chance für Ihr bevorstehendes Weihnachten 2020 wird, dann weiß ich auch nicht.

Weitere Chancen warten auf Sie im Explorersektor

Nachdem die Übernahmewelle durch den Junior-Sektor gerollt ist, wird 2020 das Jahr der Übernahmen im Explorer-Sektor. Entsprechend sollten Sie sich jetzt für dieses Weihnachten die Gewinner für das Weihnachtsfest 2020 sichern, indem Sie jetzt, noch zum alten Vorzugspreis, ein Goldherz PLUS-Abo abschließen:

Testen Sie hier risikolos und 30 Tage mein Premium-Produkt

Erlauben Sie mir, dass ich Sie überzeuge. Wenn Ihnen das Produkt nicht zusagt, können Sie innerhalb von 4 Wochen jederzeit kündigen und erhalten Ihr Geld zurück.

 

Interessenkonflikt: Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens Calibre Mining und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Außerdem wird der Herausgeber für seine Berichterstattung über Calibre Mining vergütet. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienRohstoff-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare