Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

KSB: Wachstumsexplosion durch China-Deal?

Simon / 11.02.22 / 11:18

Die Aktie des Pumpenherstellers KSB (WKN:629200) hat seit dem Corona-Crash über +115% zugelegt. Nun feiert der Konzern eine starke Geschäftsentwicklung im Jubiläumsjahr 2021 und einen neuen Megaauftrag aus China. Mit dem Rekord-Deal zementiert das Unternehmen zugleich seine Marktführerschaft als Zulieferer für die Kernkraftindustrie.

Die KSB SE & Co. KG fertigt Pumpen und Armaturen für Kraftwerke, den Bergbau, die Wasserversorgung, die Abwasserentsorgung sowie für weitere Anwendungen in Industrie und Gebäudetechnik. Der Konzern mit Zentrale im rheinland-pfälzischen Frankenthal ist mit Vertriebsgesellschaften, Fertigungsstätten und Servicebetrieben auf allen Kontinenten vertreten und beschäftigt nach eigenen Angaben rund 15.400 Mitarbeiter. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei 738 Millionen €.

Rekordauftrag aus China

KSB hat nun aus China den größten Auftrag in seiner 150-jährigen Geschichte erhalten. Das teilte der Pumpenhersteller am Freitagmorgen mit. Für mehr als 100 Millionen € wird der Konzern zusammen mit seinem chinesischen Joint-Venture-Partner SEC-KSB Kühlmittelpumpen für ein im Bau befindliches chinesisches Kernkraftwerk produzieren.

Substanzielle Teile der acht Pumpen des Typs RUV wird KSB am Stammsitz in Frankenthal fertigen. Zum Lieferumfang gehören auch Vor-Ort-Service, Werkzeuge, Transport- und Spezialgestelle, die den komplexen Einbau in den Kühlkreislauf des Reaktors ermöglichen.

Noch hat die Meldung die Börse kalt gelassen. Die KSB-Aktie liegt seit Handelsbeginn mit 0,44% im Minus und notiert somit bei 454 €.

Geschäftlich starkes Jubiläumsjahr

Der Rekordauftrag untermauert die zuletzt starke Geschäftsentwicklung von KSB. Vergangene Woche erst zeigten die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Jubiläumsjahr der Frankenthaler rundum deutliche Steigerungen.

So erhöhte sich der Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr um ein Achtel auf 2,4 Milliarden €. Der Konzernumsatz legte um 6% zu und landete damit bei 2,34 Milliarden €. Ertragsseitig wuchs der operative Gewinn (EBIT) den Angaben zufolge überproportional zu den Erlösen und sollte demnach in einer Spanne zwischen 135 und 145 Millionen € liegen. Damit liegen alle vorläufigen Werte innerhalb der Prognose, die der Pumpenhersteller im vierten Quartal erhöht hatte. Die exakten Zahlen will das Unternehmen im März mitteilen.

Das gute Geschäftsergebnis führt KSB insbesondere auf drei Dinge zurück: Der Pumpenhersteller hat eine neue, marktorientiertere Unternehmensstruktur eingeführt und konzentriert sich stärker auf das Ersatzteil- und Servicegeschäft. Zudem sind die Kunden der Frankenthaler trotz andauernder Corona-Pandemie wieder verstärkt dazu bereit zu investieren.

Die Aussichten des Unternehmens für das laufende Geschäftsjahr deuten ebenfalls auf weiteres Wachstum. Stephan Timmermann, Sprecher der Geschäftsleitung, sagte dazu:

Für das Jahr 2022 streben wir erneut eine Steigerung von Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis an, auch wenn die Lieferengpässe sowie die Steigerung bei den Material-, Rohstoff- und Energiepreisen weiterhin herausfordernd sein werden.

Starke Position als Kernkraft-Zulieferer

Eine weitere Entwicklung dürfte KSB aus meiner Sicht in den kommenden Jahren viel Rückenwind verleihen: Auch aufgrund der stark gestiegenen Energiepreise setzen zahlreiche Regierungen – allen voran China – wieder verstärkt auf Kernkraft als Brückentechnologie zu einer CO2-neutralen Wirtschaft. Mit dem neuen Megaauftrag aus Fernost ist KSB als erste Zulieferer überhaupt zertifiziert worden für die vier modernsten chinesischen Kraftwerke.

Damit hat der Pumpenbauer eine exzellente Ausgangsposition für weitere Großaufträge. So sind auch in Europa Kraftwerke vergleichbaren Typs geplant.

Die KSB-Aktie ist mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13 auf den ersten Blick nicht gerade ein Schnäppchen. Die Kernkraft-Renaissance und die marktführende Position des Unternehmens bei Kühlmittelpumpen bedeuten jedoch gewaltige Wachstumsperspektiven für den Konzern und rechtfertigen die sportliche Bewertung allemal.

KSB: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von KSB.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel

Kommentare