Redaktion / 02.11.20 / 9:47

Kiadis Pharma: Kursgeschenke vor Übernahme?

Die Aktie des niederländischen Pharmaforschers Kiadis (WKN: A14VE3) schießt heute um mehr als +200% in die Höhe. Kein Wunder: Mit Sanofi will ein Branchengigant die Firma schlucken.

Laut heutiger Meldung bietet der französische Pharmakonzern 308 Millionen Euro für Kiadis beziehungsweise 5,45 Euro je Aktie. Aktionäre erhalten damit ein Premium-Angebot in Höhe von +272% gegenüber dem Schlusskurs von letztem Freitag.

Objekt der Begierde ist Kiadis' zellbasierte Immuntherapieplattform, für die Sanofi Synergien mit der hauseigenen Immuno-Onkologie-Pipeline sieht. Bereits im Juli hatte Sanofi präklinische Entwicklungsprogramme von Kiadis einlizenziert.

Interessant für Trader: Die an der Amsterdamer Börse beheimatete, aber heute auch eingermaßen liquide an deutschen Börsen gehandelte Kiadis-Aktie fällt am Morgen trotz der Übernahmeofferte wieder unter die Marke von 5 Euro. Sowohl das Kiadis-Management als auch mit Life Sciences Partners einer der Großaktionäre haben bereits signalisiert, die Offerte zu unterstützen.

Wir erwarten ein Zustandekommen der Transaktion, zumal noch im April eine Finanzierungsrunde zu 1,60 Euro je Aktie stattgefunden hatte. Trader können somit auf schnelle +10% Kursgewinn setzen, sofern das Angebot schlussendlich angenommen wird. Noch sicherere Prozente kennt man sonst nur aus dem No Brainer Club.

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber und Mitarbeiter beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare