Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 16.10.20 / 17:28

Hertz: 1,65 Milliarden Dollar Sanierungs-Kohle, aber...

Hertz-Aktien (WKN: A2ALSZ) werden wieder zum Spekulationsobjekt. Neues Kreditgeld treibt die Car-Rental-Company heute im New Yorker Handel um +89,32% auf 1,95 USD.

1,65 Milliarden US-Dollar wollen Kreditgeber der Hertz Global Holdings Inc. bereitstellen, damit diese saniert werden kann, vorausgesetzt ein Gericht genehmigt das Paket. Bis zu 1 Milliarde US-Dollar kann Hertz in seine Flotte investieren. Maximal 800 Millionen US-Dollar sind für Working Capital und allgemeine Betriebsausgaben vorgesehen.

Mit einem anfänglichen Zinssatz von 7,25 Prozentpunkten über dem Londoner Interbank-Angebotssatz plus zusätzlicher Gebühren ist das Paket für die Gläubiger sehr attraktiv.

Noch mehr Schulden für Hertz 

Das sind handfeste Neuigkeiten basierend auf Verhandlungen im Hintergrund, denen wohl die Ansicht zugrunde liegt, dass eine Sanierung Hertz' klappt und das Unternehmen in die Profitabilität zurückgeführt werden kann.

Der kriselnde Hertz-Konzern hatte im Mai während der Corona-Hochphase Insolvenz in den USA beantragt. Seit meinem letzten Hertz-Update hat sich die Aktie von über 1,40 USD bis auf 1,01 USD gestern verbilligt.

Heute eröffneten Hertz-Papiere mehr als doppelt so hoch und stiegen dann prompt auf 2,86 USD, bevor der rapide Verfall einsetzte. Zu viel Euphorie ist hier angesichts der andauernden Pandemie und getrübter Impfstoff-Hoffnungen nicht gerechtfertigt und es wird ein wilder Ritt bleiben.

Hertz-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Hertz-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare