Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 16.10.20 / 15:48

HelloFresh: Prognosehammer – meilenweit über Analystenkonsens!

Einen absoluten Prognoseknaller liefert heute HelloFresh (WKN: A16140). Sowohl Umsatz als auch Gewinn werden im dritten Quartal über dem Analystenkonsens liegen. Dazu kommt eine signifikant optimistischere Guidance des Foodboxen-Startups für 2020.

HelloFresh beglückte Anleger in den ersten beiden Quartalen mit horrenden Wachstumsraten (Umsatzanstieg 95 Prozent) – dieser Trend setzte sich im dritten Quartal unvermindert fort. So rechnet das Unternehmen nach vorläufigen Indikationen für das dritte Quartal 2020 mit Erlösen zwischen 968 und 971 Millionen Euro – ein Plus von mindestens gut 119 Prozent. Analysten hatten im Schnitt mit lediglich 836 Millionen Euro gerechnet. Als Grund nennt HelloFresh eine für das Berliner Unternehmen vorteilhaftere Sommersaisonalität als ursprünglich angenommen.

Q3-Profit mindestens +53% über Analystenerwartungen

Auch weiter unten in der Ergebnisrechnung, konkret bei der von HelloFresh kommunizierten Erfolgsgröße AEBITDA, wird man extrem positiv überraschen. Denn es wird dieses im dritten Quartal in Höhe von 112 bis 117 Millionen Euro ausweisen. Das bedeutet nicht nur eine Vervielfachung gegenüber dem Vorjahresquartal, sondern liegt auch meilenweit über dem arithmetischen Mittelwert von Analysten (Schätzungen bis 16. Oktober) in Höhe von 73 Millionen Euro.

2020er Prognose erhöht 

Im Corona-Jahr 2020 rollt der Rubel bei HelloFresh endlich so richtig. Aufbauend auf den dynamischen Quartalsentwicklungen im dritten und vierten Quartal will die Gesellschaft im Gesamtjahr einen währungsbereinigten Umsatzanstieg zwischen 91 und 101 Prozent statt 75 bis 95 Prozent realisieren. Die AEBITDA-Marge für 2020 soll nunmehr zwischen 11,25 und 12,75 Prozent liegen statt 9 bis 11 Prozent. Auch in diesen beiden Punkten konnte HelloFresh die Markterwartungen übertrumpfen.

Besser geht's kaum 

HelloFresh ist schon länger auf der Tipp-Liste, wobei ich bei stark gestiegenen Wachstumswerten aufgrund eingepreister Phantasie immer extra vorsichtig bin. Die Prognoseerhöhung ist das fehlende Puzzleteile für skeptische Trader beim Kursniveau jenseits von 50 Euro. Mutige können das Papier nun longen und Investierte bleiben an Bord, ohne obligatorische Gewinnmitnahmen in trendstarken Phasen zu vergessen. On top kommt die Corona-Phantasie, wenn auf Restaurantbesuche oder soziale Aktivitäten wieder stärker verzichtet werden muss.

HelloFresh-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die HelloFresh-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Konsumgüter-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare