Heidelberger Druck: Neue Aktien für 2,68 Euro – Kurs steht bei 2,10

von Redaktion  /   23. Januar 2019, 10:30  /   unter Small Caps  /   Keine Kommentare

Knaller bei Heidelberger Druckmaschinen (WKN: 731400): Das Unternehmen gibt heute das Interesse der chinesischen Masterwork Group bekannt, ein Aktienpaket über 8,5 Prozent zu erwerben. Die Aktie folgt den positiven Nebengeräuschen umgehend und springt über 21 Prozent ins Plus. 

Damit dürfte Heidelberger Druck bald einen neuen strategischen Ankeraktionär begrüßen. Masterwork ist nach HD-Angaben der „größte chinesische Hersteller von Bogenstanzen und Heißfolienprägemaschinen“. Das mitten in der Umsetzung seiner Digitalisierungsstrategie steckende Unternehmen hatte zuletzt wiederholt Investoren enttäuscht.

Der Wandel vom analogen zum Digitalprintanbieter wird vermutlich bald durch die chinesische Masterwork Group unterstützt. Quelle: unsplash.com

Mastergroup war bisher nur Partner – und bald wohl auch Eigentümer

Heidelberger spricht im Rahmen der heutigen Meldung von einer „Verstärkung seiner Akitvitäten im Verpackungsmarkt“. So wird der Konzern in den anstehenden Verhandlungen prüfen, ob die langjährige Vertriebspartnerschaft mit Masterwork „deutlich erweitert“ werden kann.

Die neuen Aktien sollen einen Ausgabepreis von 2,68 Euro haben. Das entspricht einem Kursaufschlag auf den letzten Schlusskurs von über 55%!

Eine abschließende Entscheidung über eine Beteiligung soll bis Ende des ersten Quartals 2019 umgesetzt werden.

Heidelberger Druck kommentierte die heutige Entwicklung wie folgt:

Vorstand und Aufsichtsrat von Heidelberg begrüßen die deutliche Vertiefung unserer seit Jahren erfolgreich etablierten Zusammenarbeit mit Masterwork. Dadurch erschließen sich uns weitere Potenziale im wachsenden Verpackungsdruck, vor allem im größten Einzelmarkt der Welt China. Wir erwarten eine deutliche Effizienzverbesserung durch eine bessere Auslastung unserer Werke weltweit.

Heidelberger Druck hält sich die Option an einer Beteiligung an der börsennotierten Masterwork Group offen.

Wann kommt die Wende?

Die Neuausrichtung bei Heidelberger Druck gestaltet sich schwieriger als angenommen, da kommt ein neuer Investor wohl gerade recht. Im Gegensatz zu „normalen“ Investoren macht eine Beteiligung von Masterwork, die an einer wertschaffenden Zusammenarbeit doppeltes Interesse haben, zweifach Sinn. Unter anderem möchten beide Unternehmen künftig eine Teilefertigung am Standort von Masterwork in Tianjin etablieren.

Die Meldung setzt großes (Kurs)potenzial frei. Noch ist die Kapitalbeteiligung allerdings nicht fix. Anleger sollten sich der Dynamik bewusst sein, die sich im Zuge einer Kapitalerhöhung entwickeln kann.

Bessere Aktien für Ihr Depot

Ob kurzfristiges Trading oder langfristiges Investment: Mit unserem kostenlosen Live Chat finden Sie täglich bessere Aktien für Ihr Depot. Hier kostenlos registrieren!

Das könnte Sie auch interessieren:

Tom Tailor: Mit Topmodels zum Turnaround Noch vor rund einem Jahr bezahlten Anleger mehr als 11 Euro pro Anteilsschein und Tom Tailor (WKN: A0STST) meldete für 2017 den größten Gewinn der Fir...
Trovagene: Japan-Bombe in Sichtweite! Unglaubliche 10,5 Milliarden Dollar Marktpotenzial wird dem Krebsmedikament Onvansertib von Trovagene (WKN: A2DN0J) indikationsübergreifend zugetraut....
Nordex: Das hören Aktionäre gerne Weiter geht's mit guten Nachrichten: Nordex (WKN: A0D655) meldet heute, dass die im Oktober vereinbarte strategische Partnerschaft zwischen innogy (WK...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons