Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 10.06.21 / 10:40

GameStop: US-Börsenaufsicht ermittelt

Das von WallStreetBets favorisierte GameStop-Papier (WKN: A0HGDX) war vor den neuen Quartalszahlen in einem Aufwärtstrend. Heute handeln GameStop-Anteile rund -15% tiefer vom Mittwochshoch bei 328 USD. Zu den ganz guten Ergebnissen und einem neuen CEO gesellt sich eine SEC-Notiz.

GameStop punktet mit geringer als erwartetem Verlust

Der US-Videospielhändler aus Dallas setzte im Berichtsquartal 1,28 Milliarden US-Dollar oder 25 Prozent mehr um als im Vorjahr, schreibt aber weiter Verluste. Für das Quartal berichtete GameStop einen Verlust von 0,45 USD pro Aktie – weit weniger als Analysten vorausgesagt hatten.

Neuer CEO und CFO – beide von Amazon

In Sachen Personal verkündete Ryan Cohens Company erneut zwei prominente Neuzugänge von Amazon, darunter den ehemaligen Australien-Chef Matthew Furlong – er ist GameStops neuer CEO. Mike Recupero, ebenso ein Amazon-Mann, wird die Stelle des Finanzchefs einnehmen. GameStop erwähnte außerdem, dass es je nach Bedarf 5 Millionen neue Aktien emittieren werde.

SEC schaltet sich ein

Negativ überrascht haben dürfte einige Anleger die Neuigkeit, dass die amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) sich eingeschaltet hat. Die SEC interessiert sich offenbar für den Handel in GameStop-Papieren. So verlange die US-Börsenaufsicht von der Kultfirma Unterlagen. GameStop will die „angeforderten Dokumente bereitstellen“. Das Unternehmen erwarte ausdrücklich nicht, dass sich die Untersuchungen nachteilig auswirken werden.

GameStop-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die GameStop-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Konsumgüter-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare