Manuel / 25.01.21 / 12:31

GameStop: Diesmal beißt Citron in die Zitrone!

Citron Research hat es mal wieder krachen lassen. Diesmal kam der Boomerang für den Shortseller allerdings zurück und das heftig. Angetrieben von einem enttäuschenden Statement des Citron-Gurus Andrew Left fackeln GameStop-Aktien (WKN: A0HGDX) ein Kursfeuerwerk ab. Vorbörslich steigt die Aktie heute an der Nasdaq um +49,58% weiter auf 96,85 USD.

Am Dienstag vergangener Woche stellte Left in einem Tweet fünf Gründe in Aussicht, die einen Verkauf von GameStop-Papieren nahelegen sollten. Left veranschlagte sein Kursziel für die Anteile am ins Straucheln geratenen US-Videospiel-Einzelhändler bei 20 USD, als diese bei 40 USD handelten.

Zu den Details wollte Left in einem Twitter-Livestream Stellung nehmen, doch das funktionierte nur bedingt. Left war zwar live, doch der Stream klappte nicht kontinuierlich. Das später lancierte Youtube-Video lässt es an inhaltlicher Durchschlagskraft vermissen. Left warf dem Unternehmen, wie bei ihm oft der Fall, keine Betrugstaktiken vor, sondern monierte das hohe Bewertungsniveau. Da GameStop ein simpler Einzelhändler sei, könne die Bewertung nicht nachhaltig sein, so Left mit Blick auf GameStops Verpflichtungen in Höhe von rund 1 Milliarde US-Dollar.

Vorwürfe ade, Short Squeeze hallo

Was dann folgte, nennt CNBC-Moderator Jim Cramer „den Squeeze des Lebens“. Wie wild stürzten sich erleichterte Long-Anleger in den Handel, Shortseller coverten entsprechend ihrer offenen Positionen und trugen zur Kursaction bei, die das "GME"-Papier im Freitagsverlauf von 43,03 auf bis 76,76 USD führte.

Citron Research vs. WallStreetBets

Ich musste schmunzeln, als ich die Gründe für den Kursanstieg recherchierte. Einen Short Squeeze vermutend hatte ich jedoch nicht gedacht, dass dies der einzige Treiber für die wilden Kurskapriolen sein würde. In diesem Fall ist die Trading-Community von WallStreetBets maßgeblich involviert, welche die GameStop-Aktie zum puren Spekulationsobjekt auserkoren hat. Left schrieb in diesem Kontext von einem „wütenden Anlegermob“, der seine Twitter-Aktivitäten stören würde.

GameStop-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die GameStop-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Internet & Konsum
Weitere Artikel
Kommentare
GME to the moon / 26.01.21 / 10:12 Uhr WSB hat lediglich aufgezeigt, dass die Shortseller sich verspekuliert haben. Schade, dass sie hier im Artikel nicht weiter gehen wollen und den echten Missstand aufzeigen und stattdessen auf die kleine WSB Gemeinde zeigen. Als wenn die die Schlagkraft der Multimilliarden Investoren haben!