Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 10.12.19 / 16:28

Evotec: "Seuchenjahr" 2019 – wird 2020 besser?

Evotec-Aktien (WKN: 566480) gehörten in 2019 nicht zu den absoluten Überfliegern der deutschen Aktienindizes. Seit Jahresstart steht eine Performance von "mickrigen" +19,78% auf der Kurstafel. Kehrt Evotec 2020 wieder zum schwindelerregenden Kurswachstum der Vorjahre zurück?

Der Hamburger Biotechkonzern legte am 12. November seine 9-Monats-Zahlen vor. Evotec hob dabei den „Fortschritt in der Beteiligungspipeline“ hervor wie auch die „zahlreichen erreichten Meilensteine“. In den ersten neun Monaten komplettierte Evotec zudem die strategisch „sehr wichtige Expansion“ in den Biologika-Bereich.

Operativ läuft es also rund – wirtschaftlich auch?

Von Januar bis September erwirtschaftete Evotec einen Konzernumsatz von 321 Millionen Euro, eine Steigerung von 16 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Wegen deutlich gestiegener Ausgaben, unter anderem im Forschungsbereich, verringerte sich der Nachsteuergewinn im gleichen Zeitraum auf 30 Millionen Euro nach 52 Millionen Euro im Vorjahr.

Das schwache Nettoergebnis insbesondere im dritten Quartal ist zurückzuführen auf steuerliche Ausnahmeeffekte und Buchungen rund um die Akquisition von Evotec ID aus Lyon, welche das Quartalsergebnis im Vorjahr verbesserte.

Das sagt der Blick auf die Zahlen

Trotz Anhebung der EBITDA-Prognose auf rund 15 Prozent Steigerung gegenüber dem Vorjahr kommt Evotec weiterhin auf eine ambitionierte Bewertung. Bei einem von Unternehmensseite kalkulierten Umsatz von annähernd 420 Millionen Euro in 2019 erreicht die Evotec-Aktie ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von über 7. Das EBITDA für 2019 wird nach 92 Millionen Euro in 2018 nun bei rund 106 Millionen Euro erwartet.

Hohe Bewertungsmultiplen sind bei Evotec traditionell der Fall und halten die Aktie in starken Phasen nicht vom Steigen ab, solange die Umsatz- und Ergebnisdynamik passt. Mit zunehmender Größe des Evotec-Konzerns erhöht sich natürlich auch das Topline-Niveau der Umsatzzahlen, was es tendenziell schwieriger für ein Unternehmen macht, diese prozentual Jahr für Jahr stärker zu steigern.

Evotec bleibt – vor allem aus Sicht der Forschungspipeline – einer der vielversprechendsten deutschen Biotechs, wenn auch Anleger hier ein großes Augenmerk auf die vom Management in Aussicht gestellten Wachstumszahlen für 2020 und 2021 legen sollten.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Evotec in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare