Evotec: „Sell on news“ – geht der Aktie die Puste aus?

von Redaktion  /   24. Januar 2019, 12:00  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Diese News verpufft etwas: Evotec (WKN: 566480) gibt heute den Start der Phase II für den NASH-Wirkstoff SGM-1019 bekannt. Evotec erhält als Forschungsdienstleister eine Meilensteinzahlung über exakt 2 Millionen US-Dollar von Partner Second Genome. Die Evotec-Aktie startet zwar höher in den Handel, wird aber alsbald abverkauft und landet sogar im Minus – und das bei einem freundlichen Markt für Tech-Werte.

Im Tagesverlauf kann sich das Papier bereits wieder leicht erholen. Das zur oralen Einnahme bestimmte Therapeutikum ist von zwei erfolgreichen Phase-I-Studien unterlegt. Der NASH-Markt (Fettleber), auf den sich Second Genome fokussiert, gilt mit einem erwarteten Volumen von bis zu 30 Milliarden USD in den kommenden Jahren als einer der lukrativsten Bereiche für die Pharmaindustrie.

NASH: Das Zukunftsgeschäft für Pharmakonzerne?!

Bei NASH-Krankheiten handelt es sich um Fettleberentzündungen, die wiederum das Risiko für schwerwiegende Lebererkrankungen und Leberkrebs erhöhen. Ein Krankheitsfeld, das weltweit durch zunehmende Fettleibigkeit und die steigende Verbreitung von Diabetes weiter an Brisanz gewinnen wird.

Nach Angaben von Allied Market Research soll das Segment von 2021 bis 2025 um fast 60 Prozent jährlich wachsen auf dann 21,5 Milliarden US-Dollar. Noch 2017 wurde dem Markt ein Wert von 1,2 Milliarden US-Dollar bescheinigt.

Die ehemals von sharedeals.de gecoverte Madrigal Pharmaceuticals ist ebenso im NASH-Bereich tätig und weist mittlerweile einen Börsenwert von mehr als 1,6 Milliarden US-Dollar auf.

Stand Dezember 2018 gibt es keines von der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA zugelassenes Produkt in diesem Bereich. Von derzeit 174 erfassten Wirkstoffentwicklungsprogrammen befinden sich nur 4 Prozent der gestesteten potentiellen Medikamente in Phase III, rund ein Viertel in Phase II.

Evotec ist in diesem Feld aktiv

Evotec-Vorstandschef Dr. Werner Lanthaler äußert sich zur heute bekannt gegebenen Entwicklung wie folgt:

Wir sind sehr stolz über den Fortschritt von SGM-1019 in die Phase-II-Sicherheits- und Wirksamkeitsstudie bei Second Genome. Diese Entwicklung zeigt Evotecs Stärke, neue klinische Kandidaten zu entdecken und daraus Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen zu generieren und stellt zudem den Erfolg von Evotecs Strategie, Wirkstoffforschung in Partnerschaftsmodellen zu betreiben, unter Beweis.

Der Start der Phase-II-Studien bedeutet in der Regel einen erhöhten Kostenaufwand, beispielweise aufgrund größerer Patientengruppen wie noch in Phase I. Vor dem Hintergrund der Zahlung von 2 Millionen US-Dollar in Anbetracht der Marktkapitalisierung von über 3 Milliarden Euro verabschiedet sich wohl der ein oder andere Anleger.

Bessere Aktien für Ihr Depot

Ob kurzfristiges Trading oder langfristiges Investment: Mit unserem kostenlosen Live Chat finden Sie täglich bessere Aktien für Ihr Depot. Hier kostenlos registrieren!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons