Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Etsy mit starken Q3-Zahlen – Aktie schießt +15% hoch

Redaktion / 03.11.22 / 17:40

Die Etsy-Aktie (WKN: A14P98) ist am Donnerstag nach der Vorlage überraschend starker Q3-Zahlen an der New Yorker Börse um mehr als +15% über 100 US$ hochgeschossen. Der Titel des Online-Marktplatzes war zuvor in der allgemeinen E-Commerce-Flaute der vergangenen 12 Monate um fast -60% abgesackt. Dabei liefert das Nasdaq-Unternehmen konstant solide Zahlen und trotzt im Gegensatz zu vielen Konkurrenten der Konsum-Flaute. Gehört der US-Titel ins Langfrist-Depot?

Etsy ist ein führender E-Commerce-Marktplatz mit der Mission „Keep Commerce Human“. Das Unternehmen betreibt einen Online-Marktplatz für Handarbeit und andere einzigartige Waren, die von unabhängigen Verkäufern hergestellt werden. So geben 87% der befragten Käufer an, dass es bei Etsy Artikel gibt, die sie nirgendwo anders finden können.

Neben dem Kernmarktplatz Etsy besitzt das Unternehmen noch drei weitere Marktplätze. Dazu gehören Reverb, ein Marktplatz für den An- und Verkauf von gebrauchten und neuen Musikinstrumenten, Depop, ein auf Mode spezialisierter Marktplatz für den An- und Verkauf von Kleidung, und Elo7, das man sich als das Etsy Brasiliens vorstellen kann. An der Börse hat das Nasdaq-Unternehmen derzeit einen Wert von 12 Milliarden US$.

Etsy-Aktie im Abwärts-Sog der E-Commerce-Malaise

Die Einnahmen aus dem Marktplatz umfassen Gebühren für das Einstellen von Artikeln, Transaktionsgebühren und eine Zahlungsplattform. Hinzu kommen optionale Einnahmen aus Werbung, Versandetiketten und andere zusätzliche Dienstleistungen. In den ersten 9 Monaten des Jahres 2022 machten die Marktplatz-Einnahmen 74% der Gesamteinnahmen von Etsy aus, der Rest entfiel auf die Dienstleistungseinnahmen

Wie bei den meisten E-Commerce-Unternehmen waren die letzten zwei Jahre für Etsy eine Achterbahnfahrt. Die Umsätze schossen während der Pandemie in die Höhe, aber dieser Aufschwung hielt nicht sehr lange an. Als sich die Welt die Seuchenschutz-Beschränkungen wieder aufhob, begannen sich die Trends zunächst zu normalisieren. 2022 hat sich das globale makroökonomische Klima schließlich drastisch verschlechtert.

In Anbetracht dessen ist es keine Überraschung, dass die Etsy-Aktie in den letzten zwölf Monaten um mehr als 60% gefallen ist.

Positiv ist jedoch zu vermerken, dass der Online-Marktplatz weiterhin gute Ergebnisse vorlegt. Das Unternehmen ist profitabel und hat bewiesen, dass es viele der neuen Käufer und Verkäufer, die es während der Pandemie gewonnen hat, an sich binden kann.

Etsy überrascht Analysten seit drei Jahren

Am Mittwochabend hat Etsy nun einmal mehr überraschend starke Zahlen vorgelegt: Der Umsatz im dritten Quartal stieg demnach im Vergleich zum Vorjahr um +9,1% auf 594 Millionen US$ und lag damit über den Schätzungen der Analysten (564). Auch wenn dies nicht nach einem substanziellen Wachstum aussieht, ist es doch ein beachtlicher Zuwachs in einem Jahr, in dem der E-Commerce insgesamt zu kämpfen hat.

Langfristig orientierte Etsy-Investoren sind von diesem Ergebnis möglicherweise nicht wirklich überrascht, denn es ist das 12. (!) Quartal in Folge, in dem Etsy einen Umsatz über den Analystenschätzungen meldet.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über effektiven Inflationsschutz und worauf es ankommt
  • Finde heraus, wie der Vermögensverlust zu verhindern ist und welche Faktoren wichtig sind  
  • Lerne, wie Du Dein Geld retten kannst und was dabei zu beachten ist

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Börsenbrief "Der Goldherz Report" an. Ich kann den Börsenbrief jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Etsy trotzt diversen Widrigkeiten

Es gab jedoch nicht nur gute Nachrichten, da der GMS (Bruttoumsatz = der Gesamtbetrag der Verkäufe auf der Etsy-Plattform) in Q3 gegenüber dem Vorjahresquartal um -3,3% zurückging. Auf Basis konstanter Wechselkurse war es noch ein leichtes Plus von 0,7%. Der Gesamtumsatz von Etsy lag in diesem Quartal bei 3,0 Milliarden US$ und blieb damit im Vorjahresvergleich trotz aller Widrigkeiten relativ stabil.

Mit Blick auf die Q4-Umsätze lagen die Analystenschätzungen von 744 Millionen US$ (+3,7% Wachstum) ziemlich genau in der Mitte der Managementprognose von 700 bis 780 Millionen US$.

Auch hier sehen die Wachstumsraten ziemlich unscheinbar aus, aber man darf nicht vergessen, dass Etsy mit mehreren schwierigen Gegenwinden konfrontiert ist: schwierige Jahresvergleiche aufgrund des Pandemie-Boosts, ein desaströses makroökonomisches Umfeld in 2022, das den Verbraucher schwächt, und ein starker US-Dollar, der viele globale Unternehmen mit Sitz in den USA beeinträchtigt.

Unter dem Strich erzielte Etsy einen Gewinn je Aktie (EPS) von 1,07 US$ und lag damit über den Konsensschätzungen der Analysten von 0,80 US$.

In diesem schwierigen makroökonomischen Klima ist die Nachfrage der Investoren nach Unternehmen, die profitabel sind und die Kosten kontrollieren können, während sie starke Margen liefern, größer. Etsy erreicht dies mit Bravour, indem es ein weiteres Mal ein überdurchschnittliches EPS erzielte.

Lockdowns sorgten für anhaltenden Auftrieb

Anleger haben viele E-Commerce-Unternehmen gesehen, die während der Pandemie einen Aufschwung erlebten und nun wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt sind. Bei Etsy hat die Pandemie jedoch zu einem dauerhaften Anstieg der Nutzerzahlen auf dem Marktplatz geführt, wie CEO Josh Silverman in der Telefonkonferenz zum dritten Quartal erläuterte:

Der Etsy-Marktplatz ist nicht nur mehr als doppelt so groß wie vor drei Jahren, sondern wir haben auch den größten Teil unserer Gewinne gehalten. Dies spricht für die Arbeit der Teams bei Etsy, insbesondere vor dem Hintergrund einer völlig neu geöffneten Welt und anhaltender makroökonomischer Herausforderungen.

Die Trends für Etsy bleiben relativ stabil und gleichzeitig werden unglaubliche Wachstumsraten im Vergleich zu 2019 beibehalten. Das einige Manko: Die Zahl der Gewohnheitskäufer sinkt anscheinend immer weiter, was Etsy ein gewisses Maß an wiederkehrenden Einnahmen entzieht. Aber in Anbetracht des schwierigen Umfelds ist das nur ein kleiner Wermutstropfen.

Der vielleicht wichtigste Aspekt ist der Anstieg der Markenbekanntheit von Etsy in den Jahren der Sperrungen. Etsy verzeichnet nicht nur mehr neue Käufer als vor Covid-19, sondern auch die Anzahl der Käufer, die ihr Etsy-Konto reaktivieren, liegt durchweg über dem Vorkrisen-Niveau.

Der Online-Marktplatz hat aus den Gewinnen, die es während der Pandemie gemacht hat, Kapital geschlagen hat. 2022 (und vielleicht sogar 2023) wird zwar wahrscheinlich ein Jahr der Konsolidierung sein – vor allem angesichts des schwierigen makroökonomischen Umfelds. Etsy ist jetzt jedoch ein viel stärkeres Unternehmen als noch im Jahr 2019.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Schwacher Euro und langanhaltende Inflation - so vermeidest Du Verluste
  • Finde heraus, wie Du Dich vor dem Sinkflug des Euros noch retten kannst
  • Erfahre alles über Strategien, um sich effektiv vor dem Euro-Crash zu schützen

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Kauferlebnis soll noch besser werden

Der Händler für handgemachte Produkte ruht sich auch nicht auf seinen Lorbeeren aus und arbeitet weiter an Innovationen innerhalb seines Marktplatzes, um die Erfahrung für seine Käufer zu verbessern. CEO Silverman sprach über eine der Veränderungen, auf die er sich am meisten freut:

Eine der Innovationen, die mich am meisten bewegt, ist die Reise, die wir unternehmen, um die Personalisierung zu nutzen, um Etsy besser auf den Geschmack und die Bedürfnisse jedes Käufers zuzuschneiden.

Kleiner Kritikpunkt Bilanz

Für langfristige Etsy-Investoren gibt es in den Q3-Ergebnissen viel Positives zu entdecken, und die Plattform scheint sehr gut positioniert zu sein, um zu gedeihen, sobald der makroökonomische Gegenwind nachlässt.

Der Umsatz ist in den letzten zwölf Monaten um +11% gestiegen, und die Margen des freien Cashflows sind mit 27% solide geblieben.

Wenn es bei Etsy ein Problem gibt, dann wohl bei der Bilanz des Unternehmens: Die jüngsten Akquisitionen haben dazu geführt, dass Etsy seinen Cash-Bestand verringert hat und sich stärker verschuldet hat. Das ist nicht das Ende der Welt, da Etsy durchweg profitabel ist und einen starken freien Cashflow generiert, aber wir würden uns dennoch wünschen, dass sich die Bilanz im Laufe der Zeit von einer Nettoverschuldung zu einer Nettoliquidität entwickelt.

Eine weitere Sorge könnten bei Anlegern die Margen des Unternehmens sein, die 2022 durch Investitionen in den Personalaufbau und höhere Vergütungen dezimiert wurden. Wir gehen jedoch davon aus, dass sich dieser Trend ab 2023 umkehren wird, wenn das Umsatzwachstum das Wachstum der Ausgaben wieder übersteigt. Die drei anderen Marken von Etsy verringern ebenfalls die Margen, und mit der Zeit sollten diese profitabler werden und dazu beitragen, das finanzielle Gesamtprofil zu verbessern.

Alles in allem ist die Finanzlage von Etsy weiterhin gut. Solange das Unternehmen einen positiven freien Cashflow erwirtschaftet, mache ich mir im Moment keine ernsthaften Sorgen um die Bilanz.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Die Bewertung ist bei Etsy nebensächlich

Wie bei allen wachstumsstarken Unternehmen ist die Bewertung von Etsy schwierig. Aber solange der Titel nicht deutlich überbewertet ist, muss man darum nicht so viele Gedanken machen. Die Qualität des Unternehmens selbst ist langfristig viel wichtiger.

Kurzfristig ist hingegen klar, dass der Online-Marktplatz immer noch viel Gegenwind zu spüren bekommen wird. Das Unternehmen hat aber bewiesen, dass es in der Lage ist, makroökonomischen Schwierigkeiten zu trotzen. Es hat seine Kosten und Investitionen weiterhin gut im Griff und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Wachstum und Rentabilität erreicht, was einigen seiner E-Commerce-Konkurrenten wie etwa Shopify nicht gelungen ist.

Trotz der kurzfristigen makroökonomischen Schwierigkeiten hat Etsy unserer Meinung nach alle Merkmale eines hochwertigen Unternehmens mit starkem langfristigen Potenzial. Außerdem halten wir auch den aktuellen Aktienkurs um 100 US$ weiterhin für attraktiv.

Etsy: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für Konsum-Aktien.

Zugehörige Kategorien: Internet & Konsum
Weitere Artikel

Kommentare