Günther / 12.07.21 / 12:19

Erneuerbare Energien: Vom Akku-Boom profitieren!

Der Durst nach emissionsarmer Technologie ist nicht mehr zu stillen. Der Umschwung verhalf Zeng Yuqun, im Westen eher bekannt als Robin Zeng, zu einem Vermögen. Der Gründer des größten chinesischen Batteriekonzerns Contemporary Amperex Technology alias CATL (ISIN: CNE100003662) hat Jack Ma, Mitbegründer von Alibaba (WKN: A117ME), überholt.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg vor drei Tagen berichtete, zog Zeng Yuqun alias Robin Zeng mit seinem Nettovermögen von mittlerweile knapp über 48 Milliarden US$ an Jack Ma vorbei, der laut Forbes-Liste „nur“ noch ein Nettovermögen von 45,5 Milliarden US$ besitzt.

Bemerkenswert: Das im Westen kaum bekannte Unternehmen CATL existiert seit nicht einmal knapp einem Jahrzehnt. Und doch hat sich der Hersteller von Energiespeichersystemen in einem von Konkurrenzkämpfen geplagten Markt behauptet.

Im Fokus des Unternehmens steht die Entwicklung von Lithium-Ionen-Akkumulatoren, die hauptsächlich für Elektroautomobile verwendet werden. Diese weisen innerhalb Chinas und weltweit rasantes Wachstum auf.

Zeng Yuqun ist Gründer von CATL, deren erfolgreiche Aktie leider nur an der Börse von Shenzhen notiert. Internationale Anleger und gerade deutsche Privatanleger können in der Regel nicht so einfach direkt in chinesische Aktien investieren.

Das Credo von Zeng lautet unmissverständlich:

„Unsere Mission ist es, ein innovatives Technologieunternehmen von Weltrang aufzubauen und herausragende Beiträge für die neue Energieversorgung der Menschheit zu leisten“

Erst vor wenigen Tagen unterzeichnete CATL eine weitreichende Kooperationsvereinbarung mit Hongkong und China Gas (Towngas). Zusammen planen sie die Gründung eines Joint Ventures zur Installation von Energiespeichersystemen in Industrieparks, um die Nachfrage aus der wachsenden Nutzung erneuerbarer Energien zu erschließen und die Dekarbonisierungsbemühungen zu unterstützen.

Laut Schätzungen von Bloomberg befindet sich der Ausbau der Akku-Produktionskapazitäten noch am Anfang:

Quelle: BloombergNEF

In diesem wachstumsstarken Markt ist es CATL gelungen, in nur wenigen Jahren einen Börsenwert von rund 196 Milliarden US$ zu erreichen. Damit notiert der Konzern aktuell auf Platz 59 der wertvollsten Unternehmen der Welt. Im Jahr 2020 erzielte CATL einen Umsatz von 7,8 Milliarden US$. Mit einer Gewinnmarge von knapp zehn Prozent folgte ein Gewinn von 860 Millionen US$.

Der Marktanteil bei Akkus in China beträgt mittlerweile fast 50%, weltweit sind es schon 28%. Somit ist das Unternehmen zu einem wichtigen Zulieferer für die schnell wachsende EV-Industrie des Landes geworden und hat kürzlich auch Tesla als Großkunden gewonnen.

CATL liefert die Batteriesysteme für Tesla, VW und BMW

Einer der besten Deals des Unternehmens wurde mit Tesla geschlossen, welche in Shanghai die Limousine Model 3 sowie den Geländewagen Model Y herstellen. CATL fungiert für Tesla nun als Zulieferer von Lithium-Ionen-Batterien. Auch BMW und Volkswagen gehören seit geraumer Zeit zu den Stammkunden.

Doch die Batterieindustrie ist ständig in Bewegung, so ist Innovation gefragt. Daher entwickelt das Unternehmen ebenfalls Lithium-Eisenphosphat-Akkumulatoren. Diese Art der Batterietechnologie ist wesentlich robuster als die gewöhnliche Lithium-Ionen-Batterie. Jedoch weist diese bislang eine geringere Energiedichte auf, was in einer verkürzen Reichweite resultiert.

Ein zusätzlicher Batterietyp wird erforscht: die Ternäre-Lithium-Batterie. Diese nutzt Lithium, Nickel, Cobalt, Magnesium und Graphit als Elektroden und soll dadurch eine erhöhte Energiedichte aufweisen, die eine längere Reichweite der Autos garantieren soll. Nickel und Cobalt sind jedoch vergleichsweise teuer und laufen akute Gefahr eines Lieferengpasses.

Meine Einschätzung: Wachstum wird teuer bezahlt

CATL ist ein rapider wachsender Konzern, der sich durch aggressive Forschung und Innovation gegen seine Hauptkonkurrenten LG und BYD tatsächlich durchsetzen könnte. Jedoch dürfte das Kurspotenzial bei aktueller Bewertung nahezu ausgeschöpft sein. Nach einer Kursrallye mit knapp +1.000% über die letzten fünf Jahre hat die Aktie nun eine astronomische Bewertung erreicht mit einem KGV von 183.

Der Kurs dürfte die Schmerzgrenze für vernünftige Anleger längst überschritten haben. Ohnehin können deutsche Anleger nicht so einfach in CATL-Aktien investieren.

SD-Leser sollten sich darum auf alternative Batteriewerte fokussieren und Chancen wahrnehmen, die es weiter ultragünstig im Rohstoffsektor gibt, etwa beim Lithium, Nickel, Kobalt, Kupfer sowie Silber. Diese Metalle profitieren ebenso vom Nachfrageboom, sind aber oft um ein Vielfaches günstiger bewertet.

Der neue Rohstoff-Superzyklus
Diese 3 Rohstoff-Megatrends könnten Sie schon bald reich machen

So finden Sie die besten Rohstoff-Investments

Erzielen Sie jetzt unglaubliche Gewinne

Drei neue Sonderchancen diese Woche im Goldherz PLUS

Die Energiewende ermöglicht Ihnen den raketenhaften Aufstieg mit den Megatrends, auf die jetzt die grünen Milliardäre setzen. Der Sektor wird in den kommenden Jahren besonders viele neue Investoren anziehen und bietet steile Renditechancen. Je nach Ausrichtung werden sich Anlegerinnen und Anleger entweder eine goldene oder eine blutige Nase holen.

Mit einem Goldherz PLUS-Abo stellen Sie sicher, dass Sie von meinem goldenen Riecher profitieren.

Wenn Sie heute in wachstumsstarke Batterietechnologien investieren und vom Boom der Akkus profitieren wollen, finden Sie in meiner nächsten PLUS-Wochenausgabe die weltweit chancenreichste Aktie für das 2. Halbjahr 2021, die noch immer zehnmal günstiger bewertet wird als eine CATL und mindestens so starke Wachstumsperspektiven besitzt.

Den Namen meines jüngsten Favoriten erfahren Sie diese Woche im PLUS:

Abonnieren Sie heute mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Sie erhalten sofort Zugriff auf das Archiv mit allen wichtigen Analysen, wie Sie die Inflation besiegen. Ich schicke Ihnen im Laufe der Woche zudem einen weiteren starken Sonderreport zum brandheißen Thema Erneuerbare Energien. Dort erfahren Sie von mir mindestens drei starke Aktien, mit denen Anleger vom Grünen Deal noch maximal profitieren werden. Der Report wird meine stärksten Anlageideen sowie das Basiswissen vermitteln, das Sie für Ihre Aktienauswahl im alternativen Energiesektor brauchen.

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoff-Aktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare