Günther / 03.03.21 / 15:25

Discover Wellness: Cannabis-Player startet in Thailand durch

Nachdem sich der Aktienkurs von Discover Wellness Solutions (WKN: A2QKZN) nach meiner Entdeckung um bis zu knapp +50% steigerte, wird das Unternehmen nun durch eine starke Partnerschaft vom Exportpotenzial nach Thailand profitieren. Aktive Trader und Spekulanten sollten den Wert spätestens jetzt auf dem Schirm haben.

Starke Ausgangslage durch die Rechte am CBD-Pflanzensamen

Vor wenigen Wochen stellte ich Ihnen mit Discover Wellness Solutions eine sehr dynamische Aktie in meinem Goldherz Report Gratis-Newsletter vor als einen ausgesprochen chancenreichen Cannabis-Wert.

Die Anmeldung zum kostenlosen Newsletter lohnt sich für Sie immer, denn in einem ersten Schub stieg die Aktie noch am selben Tag von meinem für Käufe als aussichtsreich identifizierten Niveau bei 0,38 bis auf 0,56 CA$, ein Anstieg von +47%. Zuletzt pendelte sich der Kurs wieder in der Spanne von 0,40-0,50 CA$ ein.

Hintergrund für meinen Optimismus bildete das beträchtliche Umsatzpotenzial, das sich laut Unternehmenspräsentation aus dem SynerGenetics-Deal ergibt und mittelfristig bis in den dreistelligen Millionenbereich reicht. Verglichen mit der gegenwärtigen Marktkapitalisierung von lediglich 27 Millionen CA$ ergibt sich daraus gehörige Kurs-Phantasie bei aktuell begrenzten Risiken.

Es war für mich offensichtlich, warum Discover Wellness durch diese Vereinbarung mehrere Vorteile erhalten würde, insbesondere durch die eigens aufgebaute Extraktionsanlage, die dem Unternehmen einen langfristigen Kosten- und somit entscheidenden Wettbewerbsvorteil ermöglichen dürfte.

Das sich daraus ein globales Exportpotenzial ergeben würde, hatte mir das Management persönlich versichert, wurde bisher aber noch nicht in meinen Erwartungen berücksichtigt. Das beträchtliche Zukunftspotenzial bezieht sich vor allem aus dem Zugriff auf den CBD-Pflanzensamen, den sich Discover Wellness mit seinem Akquisitions-Deal sicherte.

Discover Wellness erhält durch einen reinen Aktiendeal 550.000 Pfund an einer der stärksten CBD-haltigen Biomasse Kanadas, die zu heutigen Großhandelspreisen einem Wert von 14 Millionen CA$ entspricht. Der Lagerbestand entspricht etwa der halben Marktkapitalisierung.

Noch wertvoller ist allerdings der Zugang zur gesicherten Datenbank von Samen, die man für 5 Cent pro Samen beziehen kann, während andere Bauern für diese locker ein Vielfaches zahlen müssten. Hier steht nun die große Expansion nach Thailand auf der Agenda.

In Thailand entsteht ein Milliarden-Cannabis-Markt

Weltweit gibt es verschiedene Initiativen, um Cannabis als Nutz- und Heilpflanze zu verwenden. Doch in jedem Land wurde der Hanfanbau und der Verkauf von cannabishaltigen Produkten bisher strikt reguliert. Kanada war das erste Land weltweit, das THC, also den halluzinogenen Teil, strikt reglementiert öffnete. Die USA folgten dem Beispiel und legalisierten zunächst CBD, den nicht halluzinogenen Teil. Der Vertrieb und die Genehmigung der Produkte war jedoch bisher unklar und aufwendig.

Nun ist Thailand das erste Land weltweit, das aus Hanf gewonnene Öle und Extrakte dereguliert hat, wodurch sie in Konsumgütern enthalten sein dürfen, einschließlich Wellness-, Lebensmittel-, Getränke- und Kosmetikprodukten.

Das eröffnet einen potenziell riesigen Absatzmarkt für weltweit vernetzte kanadische Unternehmen wie Discover Wellness Solutions. Deren CEO, Peter Cheung, betont die enormen Chancen:

Wir sehen diese Vereinbarung als einen ersten Schritt für die globale Vertriebsstrategie von Discover Wellness, um in die schnell wachsenden Lebensmittel- und Getränkemärkte Asiens einzusteigen. Ein Markt der laut dem Analysedienst Prohibition Partners potenziell ein Volumen von 5,8 Milliarden US-Dollar bis 2024 erreichen wird.

Strategische Partnerschaft mit Quad Play für Thailand

Zunächst umfasst die gestern abgeschlossene Absichtserklärung eine Testlieferung über 20.000 Pflanzensamen an die thailändische Gesellschaft "Quad Play", der eine weitere Bestellung über 200.000 Samen im Wert von 200.000 US-Dollar folgen würde. Im Gegenzug erhält Discover Wellness einen symbolischen Anteil von 4 Prozent an Quad Play sowie ein wichtiges Übernahmerecht, sobald die Mehrheitsübernahme durch eine ausländische Gesellschaft möglich wäre.

Quad Play wird die Aufzucht der Pflanzen sicherstellen und in Zusammenarbeit mit thailändischen Herstellern von Medizin-, Lebensmittel- & Getränkeprodukten, Hanföle und Extrakte vermitteln. Peter Cheung, Übergangs-CEO von Discover Wellness, beurteilt diesen Schritt sehr optimistisch:

Wir freuen uns, mit QP als unserem exklusiven Partner zusammenzuarbeiten und deren tiefe Beziehungen zu traditionellen Konsumgüterherstellern in Thailand und dem breiteren asiatischen Markt zu nutzen.

Meine Einschätzung

Weiterhin traue ich dem Unternehmen und der Aktie ein dynamisches Entwicklungs- und Kurspotenzial zu, sofern Anleger günstig und strikt limitierte Käufe tätigen. Mit der heutigen News wird zusätzliches Kurspotenzial freigelegt, das bisher noch nicht Teil meiner Analyse war.

Vor allem gefällt mir, dass man als einer der wenigen Kanadier direkt den Samen exportieren wird und so den relativ teuren Transport der Biomasse umgehen kann. Ein enormer Vorteil in Zeiten steigender Frachtpreise. Ohnehin scheint mir das Exportpotenzial für die Wettbewerber stark begrenzt.

Allerdings ist die Aktie leider so illiquide, dass Sie sich nur strikt limitiert dort positionieren sollten.

PLUS-Abonnenten kassieren auch mit Cannabis-Aktien

Es lohnt sich für Sie, für 2021 ein PLUS-Abo einzugehen. Cannabisaktien sind in meiner Rohstoffstrategie kein Kerninvestment, doch ich erlaube mir, Sie dennoch über attraktive "Trading-Chancen" im Sektor zu informieren. In der ersten Januarwoche hatte ich im PLUS zwei aussichtsreiche Cannabisaktien vorgestellt, deren Kurse seitdem in der Spitze um +88% sowie +132% gestiegen sind.

PLUS-Leser freuen sich über diese Extra-Renditen:

Abonnieren Sie mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoff-Aktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Interessenkonflikt: Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens Discover Wellness und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Außerdem wird der Herausgeber für seine Berichterstattung über Discover Wellness vergütet. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Zugehörige Kategorien: Cannabis-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare