Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen
Manuel / 11.01.22 / 11:43

Delivery Hero: Wachstum satt, Gewinnzone in Sicht

Die Glove-Übernahme bietet für Delivery Hero (WKN: A2E4K4) Anreize. Wie das Food-Startup in einem Update zur Übernahme des spanischen Allrounders Glovo sagte, soll die Transaktion schon in 2022 für Profite gut sein.

Delivery Hero bringt Kunden nicht nur „mit Restaurants und Geschäften zusammen, die sie lieben“, es liefert die Waren oft auch selbst aus. Dabei hat sich das 2011 in Berlin gegründete Startup eigener Logistik und lokalen Lieferungen verschrieben.

Delivery Hero schluckt Glovo für 2,3 Milliarden €

Die Botschaft ist wohl, Delivery Hero will weiter wachsen, und gibt ein konkretes Zieldatum für Profite aus. Es wird erwartet, dass das Kerngeschäft der Lebensmittellieferung in der zweiten Hälfte 2022 die Gewinnschwelle erreicht und im vierten Quartal 2022 ein bereinigtes EBITDA zwischen 0 und 100 Millionen € erzielt (einschließlich Glovo), so die Präsentation.

Der wichtige Glovo-Markt Spanien sei „auf dem Weg zum Breakeven“, so Delivery Hero. Der Berliner Konzern bestätigte sein langfristiges Ziel einer bereinigten EBITDA-Marge von 5-8% des Warenvolumens.

Der On-Demand-Delivery-Sektor hat derzeit einen schweren Stand bei Anlegern. Die Kursentwicklung der Peers Delivery Hero, Just Eat Takeaway.com und Deliveroo spricht für sich. Die Konsolidierung dürfte positiv für Delivery Hero auf dem Weg zum (Fast)Monopol-Player sein.

Delivery Hero: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Delivery Hero!

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare