Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

DAX-Überblick: Die Rallye geht weiter

Alexander Hirschler / 12.12.23 / 7:52

Der DAX (WKN: 846900) bleibt auf Rekordjagd. Zum Auftakt in die neue Woche legte das größte deutsche Börsenbarometer weitere 35 Punkte zu und ging +0,21% höher mit 16.794 Punkten aus dem Handel. Im Tagesverlauf wurde ein neues All Time High bei 16.817 Punkten markiert. Auch die US-Börsen zogen leicht an.

deutsche-boerse.com

Die deutschen Standardwerte starteten diesmal ohne Gap in den Tag und pendelten lange Zeit um den Schlusskurs vom Freitag. Dabei bewegte sich der Index in einer engen Handelsspanne von 45 Punkten.

Auf der Oberseite drehte der Kurs mehrfach kurz vor Erreichen des bisherigen Rekordhochs nach unten ab, ehe am späten Nachmittag der erfolgreiche Ausbruch zur Oberseite und auf ein neues Rekordniveau gelang. Dabei halfen sicherlich auch die positiven Impulse aus New York.

Wichtige Notenbanktreffen voraus

In dieser Woche stehen wichtige Notenbanktreffen auf der Agenda. So werden mit der US-Notenbank Fed, der Europäischen Zentralbank und der Bank of England drei Zentralbanken über den weiteren geldpolitischen Kurs entscheiden.

Von weiteren Zinserhöhungen gehen die Marktteilnehmer nicht aus, viel mehr stellt sich die Frage, wann die Zinsschraube gelockert wird und die Zentralbanken zu einer unternehmens- und aktionärsfreundlicheren Geldpolitik zurückkehren.

Für Europa wird inzwischen bereits von einem ersten Zins-Cut im März spekuliert, eine Zinssenkung im April ist angesichts der rückläufigen Inflation bereits zu 100% in den Kursen eingepreist. Sollte die Zentralbank von dieser Erwartungshaltung abweichen, könnte dies die Märkte entsprechend belasten.

US-Jobreport dämpft Zinshoffnungen, aber...

In den USA wurden die Zinssenkungsphantasien zuletzt durch einen überraschend starken Arbeitsmarktbericht gedämpft, gleichzeitig aber auch die Rezessionsängste reduziert. Die Hoffnung, dass es zu einer weichen Landung der US-Wirtschaft kommt, ist deutlich gestiegen.

Auch wenn die Rallye an der Wall Street zuletzt etwas ins Stocken geraten ist, halten sich die Verkäufe stark in Grenzen, was ein gutes Zeichen dafür ist, dass es nach einer technisch gebotenen Verschnaufpause weiter nach oben geht.

Konjunkturnachrichten waren am Montag Mangelware.

DAX strebt weiter nach oben

Der DAX zeigt weiterhin keine Ermüdungserscheinungen und setzt die Ende Oktober begonnene Rallye in dynamischer Form fort. Gegenüber den damaligen Tiefs hat der wichtigste deutsche Aktienindex fast +15% zulegen können.

In der Bilanz seit Jahresbeginn stehen sogar Kursaufschläge von fast +20% zu Buche, was deutlich über dem historischen Durchschnitt liegt. In den letzten 50 Jahren hat der DAX eine Per-Annum-Rendite von durchschnittlich +7,9% erzielt.

Mit dem Anstieg auf ein neues Rekordhoch liefert die Charttechnik wieder ein starkes Kaufsignal, dass den DAX nun weiter in Richtung der 17.000-Punkte-Marke treiben könnte.

Allerdings signalisiert der Relative-Stärke-Index (auf Tagesbasis) nach wie vor ein stark "überkauftes" Marktumfeld, sodass Anleger auch Rücksetzer einkalkulieren müssen. In diesem Fall stellt das alte Rekordhoch von Ende Juli bei knapp 16.529 Punkten ein potenzielles Korrekturziel dar.

Zusätzlichen Schutz bietet die 10-Lage-Linie (SMA100), die aktuell bei knapp 16.455 Punkten angesiedelt ist.

💬 DAX: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Aktien-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Sonstiges
Weitere Artikel