Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

DAX-Ausblick: Kommt der Angriff aufs Rekordhoch?

Alexander Hirschler / 27.11.23 / 7:07

Der DAX (WKN: 846900) setzt seinen Höhenflug fort. Auch wenn die Aufwärtsdynamik in der vergangenen Woche nachgelassen hat, wurden erneut Gewinne verzeichnet. Das größte deutsche Börsenbarometer legte vergangene Woche unter dem Strich 110 Punkte zu und ging +0,72% höher mit 16.029 Punkten aus dem Handel. Damit gelang der Ausbruch über die psychologisch und charttechnisch so wichtige 16.000-Punkte-Marke.

deutsche-boerse.com

An drei von fünf Tagen startete der DAX mit einer Aufwärtslücke in den Tag. Während es am Montag leichte Abgaben gab und der Dienstag keine Veränderungen brachte, setzten ab Mittwoch die Käufer wieder stärkere Akzente und führten den DAX an die 16.000-Punkte-Marke heran.

Diese Kursschwelle erwies sich zunächst als der erwartete Widerstand, konnte im abschließenden Freitagshandel aber doch noch auf Schlusskursbasis überwunden werden. Das dabei entstandene Kaufsignal könnte den Markt nun weiter antreiben, zumal auch die US-Börse weiter nach oben tendiert.

Die Wall Street macht sich rar

Insgesamt verlief der Handel zum Ende dieser Woche aber eher ruhig, da von der Wall Street kaum Impulse ausgingen. Nachdem die US-Börse am Donnerstag wegen Thanksgiving geschlossen blieb, gab es am Freitag nur einen verkürzten Handel. Da viele Investoren den Brückentag für ein langes Wochenende nutzten, blieben große Engagements aus.

ifo-Geschäftsklimaindex weiter verbessert

Unterdessen standen hierzulande einige Konjunkturdaten auf dem Programm. Der ifo-Geschäftsklimaindex, der als wichtigster Stimmungsbarometer für die deutsche Wirtschaft angesehen wird, zeigte eine weitere Verbesserung im November. Die Stimmung hat sich damit bereits den dritten Monat in Folge aufgehellt. Ökonomen hatten im Vorfeld allerdings mit einem stärkeren Anstieg gerechnet.

Zudem ist das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland im Herbstquartal entsprechend der ersten Schätzung zum Vorquartal um 0,1% geschrumpft, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Das steht diese Woche an

In dieser Woche stehen wieder Inflationszahlen auf dem Programm. Am Mittwoch werden die neuesten Verbraucherpreisdaten für den Euroraum bekanntgegeben. Erwartet wird ein Rückgang von 2,9% im Oktober auf 2,7% im November. Die Kernrate der Inflation dürfte laut Schätzungen von 4,2% auf 4,0% gesunken sein. Das könnte die Hoffnungen auf erste Zinssenkungen in der Eurozone befeuern.

Dazu wird in den USA der Preisindex für Konsumausgaben (PCE) für den Monat Oktober veröffentlicht. Der PCE-Preisindex gilt als das bevorzugte Inflationsmaß der US-Notenbank Fed, da er breiter gefasst ist. Auf Jahressicht gehen die Analysten von einem Anstieg um 3,0% aus. Bei der PCE-Kernrate wird eine Zunahme um 3,5% erwartet.

Wie geht es an den Märkten weiter?

Die Saisonalität spricht weiterhin für Aktien, da die Märkte in den USA seit den 1950er-Jahren nach dem Black Friday in 80% der Fälle weiter gestiegen sind. Allerdings sind sie kurzfristig überkauft, sodass es auch zu einer Korrekturbewegung kommen könnte.

DAX auf dem Weg zum Rekordhoch?

Der DAX hat sich mit dem Sprung über die 16.000-Punkte-Marke eine sehr gute Ausgangslage erarbeitet, um nun weiter in Richtung des Rekordhochs von Ende Juli bei 16.528,97 Punkten zu klettern.

Zur Vorsicht mahnt das überkaufte Marktumfeld, da der Relative-Stärke-Index nun schon seit sechs Tagen oberhalb der kritischen Schwelle von 70 angesiedelt ist und eine Gegenbewegung nach unten damit immer wahrscheinlicher wird.

Eine erste Haltezone befindet sich nun bei 16.000 Punkten. Darunter liegen die nächsten Unterstützungen bei 15.800 Punkten und mit der 200-Tage-Linie (SMA200) bei 15.666 Punkten.

💬 DAX: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Aktien-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Sonstiges
Weitere Artikel