Sascha / 10.06.21 / 9:45

ContextLogic: Zeit zum Kassieren!

ContextLogic (WKN: A2QKC4) ging Ende vergangenen Jahres an die Börse (wir berichteten). Allerdings war der Börsengang kein großer Erfolg. So verlor das Papier des Unternehmens, das hinter der bekannten Wish-App steckt, in der Spitze mehr als die Hälfte seines Wertes.

Zuletzt aber konnte sich die Aktie deutlich erholen, ohne dass es jedoch wirkliche Gründe für diese Kursrally gegeben hätte. In erster Linie stehen daher wohl die "Zocker" von reddit/WallStreetBets hinter dieser Kurserholung. Denn diese haben entdeckt, dass viele institutionelle Anleger die Aktie stark geshortet haben – und Shortseller ärgern, ob nun sinnvoll oder nicht, ist ja das erklärte Ziel vieler dieser "Zocker".

Aktie mit nachbörslichem Kurssprung...

Nach einem Tief um 7,50 USD stieg die Aktie zuletzt schon auf über 11,50 USD, was einer Kursrally von circa +55% entsprach. Nachbörslich ging es dann weiter auf knapp 15,00 USD, was weiteren Zugewinnen von über +25% entspricht. Doch das reicht den reddit/WallStreetBets-Zockern noch lange nicht. So wird hier darüber philosophiert, dass man die Aktie auf 100 USD treiben könnte.

Noch vor wenigen Monaten hätte man gedacht, dass dies unmöglich ist. Aber wenn man sich die Kursverläufe von GameStop oder AMC Networks ansieht, kann man dies aktuell nicht ausschließen. Zumal die Aktie in der Tat recht stark geshortet ist und somit ein ähnlicher Shortsqueeze wie bei den beiden gerade genannten Aktien nicht unmöglich erscheint.

Erinnerung an John Maynard Keynes!

Schon in der Vergangenheit haben wir an der Börse manche Verrücktheit gesehen, man erinnere sich nur mal an den Neuen Markt und Aktien wie Gigabell, Infomatec oder Met(a)box. Und solche Verrücktheiten gab es zu allen Zeiten. So prägte kein Geringerer als der große John Maynard Keynes schon vor etwa 100 Jahren den Spruch: „Märkte können länger irrational bleiben als Anleger liquide!“.

Wie der Neue Markt jedoch auch gezeigt hat, halten solche Verrücktheiten nie ewig. Auf lange Sicht hat die Börse immer Recht. Daher werden auch die Meme Stocks früher oder später wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt – und mit ihnen die entsprechenden Anleger. Wer daher solche Aktien hält und Buchgewinne verzeichnen kann, sollte wenigstens mal seinen Einsatz rausnehmen und die Positionen dadurch risikofrei stellen.

Denn eins ist klar: Bei einem Aktienkurs von 100 USD läge der Börsenwert von ContextLogic bei über 60 Milliarden US-Dollar. Demgegenüber steht ein Jahresumsatz von weniger als drei Milliarden US-Dollar sowie ein Nettoverlust von über 800 Millionen US-Dollar. Wir sprächen hier dann von einem KUV von über 20 bei keinerlei KGV. Selbst Hardcore-Fans der Wish-App müssten diese als (zu) teuer empfinden!

ContextLogic-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die ContextLogic-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare