Commerzbank-Aktie: Geht der Siegeszug weiter?

16.05.24 um 8:34

Die Aktie der Commerzbank (WKN: CBK100) setzt ihren erstaunlichen Höhenflug fort. Am Mittwoch glänzte sie mit einem Kursplus von mehr als 5% und sprang über die Marke von 15 €. Sind die neuen Quartalszahlen des Geldhauses so gut, dass für den Titel noch weiteres Potenzial besteht?

stock.adobe.com/Robert

Analysten sehen Potenzial

Der DAX hat am Mittwoch erneut ein Allzeithoch markiert, auch die Commerzbank-Aktie segelt weiter kräftig im Aufwind. Ihr langer Siegeszug begann schon im Frühjahr 2020. Allein seit Beginn dieses Jahres steht ein Wertzuwachs von fast +38% zu Buche.

Kleiner Spoiler zu Beginn: Die US-Bank JPMorgan sieht hier kurstechnisch durchaus noch Potenzial. Am Donnerstagmorgen belässt sie in einem frischen Votum zwar ihre Einstufung auf „Neutral“, erhöht jedoch ihr Kursziel von 14,40 € auf 17,20 €. Das wären weitere +14%.

Die DZ Bank sieht den fairen Wert sogar bei 17,70 € und empfiehlt, die Aktie zu kaufen. Der Deutsche Bank Research behält ebenfalls sein Kaufvotum bei mit Kursziel 16 €.

Das sagen die Zahlen

Geben die neuen Quartalszahlen der Commerzbank das her? JPMorgan-Analyst Analyst Kian Abouhossein glaubt das schon. Er verweist insbesondere auf den höheren Zinsüberschuss und die niedrigere Risikovorsorge.

In der Tat hat das Kreditinstitut mit seinem Zahlenwerk ein weiteres Mal überzeugt und gleichzeitig die Börse überrascht. Die Commerzbank verweist auf ihr bestes Quartal seit dem Jahresauftakt 2011 und sieht sich auf Kurs zum angestrebten Rekordgewinn in diesem Jahr.

Konkret hat die Commerzbank ein Ergebnis vor Steuern von knapp 1,1 Milliarden € eingefahren und damit ihr Vorjahresergebnis um fast 25% übertroffen. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 747 Millionen €, etwa 29%  mehr als im ersten Quartal 2023. Damit hat das Geldhaus auch die Erwartungen der Analysten geschlagen.

Der bei den Marktbeobachtern im Fokus stehende Zinsüberschuss betrug rund 2,1 Milliarden €. Infolgedessen erhöht der Vorstand seine Prognose für den Zinsüberschuss im Gesamtjahr um etwa 200 Millionen auf 8,1 Milliarden €.

Commerzbank-Chef Manfred Knof kommentiert zufrieden:

Wir sind mit viel Schwung ins neue Jahr gestartet. Das starke Kundengeschäft und das sehr gute Ergebnis im ersten Quartal bestärken uns in unserem Ziel, den Gewinn 2024 zu steigern.

Weitere Belastungen in Polen

Selbst die anhaltenden Belastungen mit ihrer polnischen Tochter mBank steckt die Commerzbank relativ problemlos weg. Die Risikovorsorge für Rechtsrisiken im Zusammenhang mit Fremdwährungskrediten wurde um 318 Millionen € erhöht und wird voraussichtlich im zweiten Quartal um Rückstellungen von weiteren 80 Millionen € ergänzt müssen.

Finanzchefin Bettina Orlopp geht allerdings davon aus, dass die Gesamtsumme der Rückstellungen unter der des vergangenen Jahres bleiben werde. 2023 hatte die Commerzbank 1,1 Milliarden € zurückgestellt. Perspektivisch sieht sie das Thema noch bis nach 2025 schwelen.

Starkes Chartbild

Das Chartbild der Commerzbank-Aktie sieht hervorragend aus. Die 200-Tage-Linie hat sie bereits weit hinter sich gelassen. Kurz-, mittel- und langfristig ist der Trend ansteigend. Widerstände gibt es nun bei bei 15,25 € und 16,01 €.

Auf der Unterseite wartet die erste Unterstützung bei 13,72 €.

Korrektur abwarten

Der DAX auf Allzeithoch und die Commerzbank-Aktie immer weiter – kann da überhaupt etwas schiefgehen derzeit? Leider ja, denn die Gefahr einer Korrektur infolge von Gewinnmitnahmen ist natürlich durch den Höhenflug erheblich gestiegen. Zudem wäre diese Korrektur sogar notwendig für weitere künftige Kurssteigerungen.

Meiner Meinung nach sollten Anleger die Aktie daher derzeit nicht kaufen, sondern Rücksetzer abwarten, die früher oder später kommen werden.

Grundsätzlich ist die Commerzbank-Aktie aus meiner Sicht ein veritables Investment. Das Geldhaus verfolgt eine kluge Strategie und verbessert kontinuierlich seine Erträge. Daran partizipieren wiederum die Aktionäre über steigende Dividenden.

ℹ️ Commerzbank vorgestellt

  • Die Commerzbank ist eine Universalbank mit Sitz in Frankfurt am Main.
  • Das Bankinstitut betreut rund elf Millionen Privat- und Firmenkunden in Deutschland und Europa und besitzt mit rund 400 Filialen eines der dichtesten Filialnetze aller deutschen Privatbanken.
  • Die Aktie ist im DAX gelistet. An der Börse ist die Commerzbank derzeit mit rund 18,6 Milliarden € bewertet.

💬 Commerzbank-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien