Manuel / 21.04.21 / 15:37

Cola schüttelt Corona ab

Die Berichtssaison nimmt Fahrt auf. Neben Netflix (wir berichteten) weckt The Coca-Cola Company (WKN: 850663) das Kapitalmarktinteresse. Deren Anteile handeln nach den jüngsten Q1-Zahlen und leichten Zugewinnen bei 54,60 USD.

Vorweg: Coca-Colas Zahlen waren kein "Catcher", lagen aber über den niedrig gesteckten Analystenerwartungen. Der US-Konzern berichtete ein Ergebnis pro Aktie von 0,55 USD und übertraf damit die Konsensschätzungen von durchschnittlich 0,50 USD. Beim ebenso über dem Marktkonsens liegenden Umsatz von 9 Milliarden US-Dollar machte Coca-Cola eine Besserung der Nachfrage nach den leckeren Softdrinks aus.

Die weltweit steigenden Impfzahlen gegen das COVID-19-Virus schlagen direkt auf die Umsatzzahlen durch. Konkret profitierte Coca-Cola laut Angaben von einer sukzessive verbesserten Konsumentennachfrage. Diese sei in jedem Monat des Quartals weiter angestiegen, hieß es von den Amerikanern.

Lockdown-Intensität und globale Verteilung entscheidend

Zwischen einem Umsatztrend und Lockdowns gebe es einen direkten Zusammenhang, so der Coke-CEO James Quincey. Er erwähnte das verschärfte Infektionsgeschehen in Schwellenländern und Teilen Europas, insbesondere in Kontinentaleuropa. Dies ist dem Geschäft nicht zuträglich, da Coca-Cola die Hälfte seiner Umsätze mit außer Haus konsumierenden Personen erwirtschaftet. Auf Konzernebene hält Coca-Cola seine Guidance für das Gesamtjahr 2021 aufrecht.

Coca-Cola-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Coca-Cola-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare