Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 07.12.18 / 16:32

Blackrock trennt sich von Wirecard-Aktien

Mit der breiten Erholung am Gesamtmarkt geht es heute auch für die Wirecard-Aktie (WKN: 747206) nach oben. Zum Wochenausklang ist das Papier sogar das stärkste im DAX. Das Kursplus beträgt zeitweise über +6%.

Nicht etwa durch gute Nachrichten, es handelt sich heute um eine reine Gegenbewegung getragen durch freundliche Indizes. Zuletzt hatte Blackrock (größter Vermögensverwalter der Welt mit 6.300 Milliarden Dollar verwaltetem Vermögen) seinen Anteil an Wirecard verkleinert. Kann man daraus ein steigendes Desinteresse US-amerikanischer Investoren lesen?

Wirecards Hauptsitz am Einsteinring in Aschheim bei München. Quelle: Wirecard AG

Blackrock senkt Wirecard-Anteil auf 6,5%

Viele Fonds (darunter viele renommierte Börsengurus) haben sich zuletzt von Tech-Aktien getrennt. So auch Blackrock von Wirecard-Aktien: Der Fonds reduzierte Ende November seinen Anteil von 6,79 auf 6,53%.

Trotz Prognoseerhöhung erfolgte zuletzt der Abverkauf der Wirecard-Aktie. Anleger fahren wohl am besten damit, wenn sie von einer anhaltend hohen Volatilität in 2019 ausgehen, insbesondere im Techsektor.

Sie wollen in kommende Highflyer investieren, kurz bevor es die große Masse tut?

Dann sind Sie in unserer No Brainer-Community goldrichtig. Überlassen Sie – wie Hunderte begeisterte und erfolgreiche NBC-Mitglieder – den Research nach neuen No Brainer-Aktien unserem Gremium aus langjährigen Kapitalmarktexperten und Börsenmillionären. Profitieren Sie dabei von der treffsicheren Aktienauswahlwöchentlichen Updates und exklusiven Informationsvorsprüngen. Werden auch Sie Teil des No Brainer Clubs und besuchen Sie täglich unseren kostenlosen Live Chat!

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare
Windeler / 07.12.18 / 20:41 Uhr Kann man daraus ein steigendes Desinteresse US-amerikanischer Investoren lesen? Sicherlich NICHT, denn auch hier möchten die Kunden ein KLEINES Weihnachtsgeld für 2018 einstreichen, daher eine KLEINE Teilveräußerung! Liebe Grüße von einem Wirecard Kunden HJW
Hans-Jürgen Windeler / 07.12.18 / 20:49 Uhr Kann man daraus ein steigendes Desinteresse US-amerikanischer Investoren lesen? Sicherlich NICHT, denn auch ein Teil der Blackrock-Kunden möchte durch einen sehr KLEINEN Teilverkauf von Wirecard-Aktien ein KLEINES Weihnachtsgeld für 2018 einstreichen! Liebe Grüße von einem Wirecard-Kunden HJW