Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 04.12.20 / 14:43

BioCryst: FDA-Zulassung beflügelt!

Zu den größten vorbörslichen Gewinnern an den US-Börsen zählt heute das Papier des Biotechunternehmens BioCryst Pharmaceuticals (WKN: 896047). Die Aktie gewinnt nach einer positiven FDA-Entscheidung mehr als +20%.

Konkret ging es bei der nun verkündeten Zulassung um das Medikament ORLADEYO (Berotralstat), das ab sofort von Ärzten in den USA zur Prophylaxe von Anfällen bei Patienten mit erblichem Angioödem eingesetzt werden darf. Der Clou dabei ist, dass es sich um eine orale Therapie handelt. Die Patienten müssen also nur einmal am Tag eine entsprechende Tablette einwerfen. Auch wenn diese FDA-Zulassung prinzipiell erwartet worden war, feiern die Anleger an der Börse sie heute dennoch – und das durchaus zurecht!

Um was für eine Krankheit handelt es sich?

Beim erblichen Angioödem handelt es sich um ein Krankheitsbild, bei dem es zu immer wiederkehrenden Schwellungen (Angioödemen) der Haut, Schleimhäute sowie an inneren Organen kommt, die unter Umständen sogar lebensbedrohlich werden können. Schätzungen zufolge sind von dieser Krankheit weltweit etwa 50.000 Menschen betroffen, sodass es sich um eine eher seltene Erkrankung handelt. Gerade das aber dürfte das Medikament für BioCryst Pharmaceuticals zu einem "Gamechanger" machen.

Denn aufgrund der Tatsache, dass es sich um eine so seltene Krankheit handelt, wird derzeit kaum nach entsprechenden Medikamenten geforscht. Zumal die FDA auch bereits sieben andere Medikamente zugelassen hat, die jedoch allesamt subkutan oder intravenös verabreicht werden müssen. Dementsprechend wird man hier sehr hohe Preise am Markt durchsetzen können, selbst gegenüber den eher sparsamen Krankenkassen.

Jahresumsätze von mehr als 500 Millionen US-Dollar möglich!

Analysten wie Liisa Bayko von Evercore ISI jedenfalls rechnen nicht nur in Kürze mit der entsprechenden Marktzulassung von ORLADEYO in Japan, sondern auch mit Jahresumsätzen von über 500 Millionen US-Dollar. Die Marktkapitalisierung, also der Börsenwert von BioCryst Pharmaceuticals lag zuletzt jedoch nur noch bei gut 900 Millionen US-Dollar. Selbst nach dem Kurssprung heute beläuft er sich also „nur“ auf rund eine Milliarde US-Dollar.

Demgegenüber stehen aber bald Jahresumsätze alleine mit ORLADEYO in Höhe von mehr als 500 Millionen US-Dollar. Dies würde einem KUV von weniger als zwei entsprechen. Andere US-Biopharma-Unternehmen, die es geschafft haben, ein solches Medikament durch die klinischen Studien zu führen und eine FDA-Zulassung zu erhalten, werden dagegen mindestens mit Umsatzmultiplen von vier, zum Teil aber sogar von über zehn bewertet.

Dementsprechend groß erscheint mir hier das mittelfristige Kurspotenzial zu sein. Zwar würde ich nicht dazu raten, die Aktie heute in der leichten Euphorie aufgrund der FDA-Zulassung zu kaufen. Bei Kursrücksetzern in Richtung 5,50 US-Dollar oder sogar darunter kann man jedoch zugreifen. Dabei kalkuliere ich sehr konservativ nur mit einem KUV von drei und sehe das Kursziel auf Sicht von 12 bis 18 Monaten bei 8,50 US-Dollar.

Nutzer unseres Live Chats wurden bereits vor Wochen auf die Chancen von BioCryst aufmerksam gemacht. Insbesondere NBC-Mitglieder haben hier maximal von den zuverlässigen Ansagen unserer Experten profitiert.

BioCryst Pharmaceuticals-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die BioCryst Pharmaceuticals-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare