Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Redaktion / 14.04.20 / 10:07

Bellerophon schlägt BioNTech: Erneuter Knall mit Ansage!

Vor genau einer Woche berichteten wir über den zuvor von uns korrekt antizipierten Kurssturz von BioNTech (WKN: A2PSR2). Gleichzeitig untermauerten wir unseren Tipp, sich mit Aktien von Bellerophon Therapeutics (WKN: A2PZZR) zu beschäftigen. Das Timing war wieder einmal goldrichtig.

Während BioNTech-Papiere von iherem März-Hoch bei 105 Euro bereits mehr als -60% eingebüßt haben und derzeit damit kämpfen, die 40-Euro-Marke zu halten, geht es für die Aktie von Bellerophon weiter nach oben. Nach starken Intraday-Verlauf verabschiedete sich der Wert im gestrigen Nasdaq-Handel bei 11,91 USD +4.29% höher. Ein Kursfeuerwerk folgte nachbörslich: Ein seriöser Research-Report äußert ein Kursziel von 35 USD.

Empfehlung beflügelt - weitere News im Anmarsch

Die Kaufempfehlung von Brookline schlägt vor allem deshalb ein, da das Research-Haus an der Wall Street einen guten Ruf genießt und nicht wie unzählige Sell-Side-Institute massenhaft Empfehlungen für schwach kapitalisierte Nano-Caps ausspricht. Hingegen wird Brookline zugetraut, soliden Value-Anlegern mit Bellerophon einen echten Investmentcase zu präsentieren.

Im After-Hours-Handel schoss die Aktie folgerichtig bis auf 15,98 USD in die Höhe, ging am Ende bei exakt 15 USD in die Nacht. Das bedeutete noch einmal einen Aufschlag von mehr als +25% auf den vorherigen Schlusskurs. Da nachbörslich Aktien im Wert von rund 3 Millionen US-Dollar gehandelt wurden, ist der Kurs für den heutigen Tag durchaus relevant.

Wir erwarten bei Bellerophon in Kürze weitere Corona-News, welche die Dynamik im Kursverkauf noch einmal signifikant befeuern dürften. Allen voran eine staatliche Finanzierung einer 500-Personen-Studie an Coronakranken würde das Sentiment weiter einheizen (wir berichteten).

Corona-Hoffnung Bellerophon

Eine gestern neu veröffentlichte Investorenpräsentation unterstreicht den transformierenden Charakter der jüngsten Entwicklungen rund um das Unternehmen. Immer mehr deutet darauf hin, dass Bellerohpons INOpulse sich zur einer ernsthaften Therapieoption für Corona-Patienten entwickeln könnte. So habe es bereits signifikante Anfragen von Kliniken und Ärzten gegeben.

In Kürze steht mit dem entscheidenden Phase-3-Start bei Bluthochdruck-Patienten mit Lungenfibrose zudem ein weiterer großer Catalyst auf der Agenda. Nach der letzten Kapitalerhöhung verfügt Bellerophon nun über ein robustes Cashpolster, um in den nächsten Quartalen weitere Werte zu heben. Das Umsatzpotenzial des INOpulse wird auf mehrere Milliarden US-Dollar beziffert.

Ausstehende Warrants mit Ausübungspreisen von 12 und 18,63 USD könnten die Kursrallye weiterhin etwas bremsen, dürften dem Unternehmen mittelfristig aber auch weitere gern gesehene Liquidität in die Kasse spülen.


Interessenkonflikt: Dieser Beitrag stellt eine Meinung des Autors dar. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare