Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 24.04.20 / 17:47

BASF: Langfristig aussichtsreich, aber...

Im Zuge des Corona-Crashs an den Börsen geriet so manche Aktie nochmal unter starken Abgabedruck. Dies gilt natürlich auch für das Papier des DAX-Konzerns BASF (WKN: BASF11).

Doch ist die Aktie damit nun ein guter Kaufkandidat oder nicht? Das möchte ich in diesem Artikel beleuchten. Vorab sei gesagt, dass mich immer wieder sehr viele Fragen nach der Aktie erreicht haben – als sie noch bei 54/55 Euro notierte. Meines Erachtens war sie zu diesem Zeitpunkt zwar fundamental durchaus schon interessant. Ich wies jedoch zugleich stets auf die charttechnischen Gefahren hin, die sich inzwischen materialisiert haben.

BASF war lange Zeit die erfolgreichste Aktie im DAX

Bekanntlich wurde der DAX, so wie wir ihn heute kennen, erst im Jahr 1988 ins Leben gerufen. Schon damals war die Aktie von BASF dabei. Obwohl sie jedoch selten besonders stark im Fokus des Anlegerinteresses stand, war sie langfristig lange Zeit der beste Wert aus dem deutschen Auswahlindex. Wobei die Performance traditionell nie in erster Linie auf Kursgewinnen beruhte, sondern zu einem großen Teil auf den üppigen Dividenden, die der Konzern an seine Anteilseigner ausschüttete.

Zuletzt halfen dann jedoch auch die Dividenden nicht mehr. Zwar konnte sich die Aktie von ihrem Finanzkrisentief des Jahres 2008 knapp oberhalb von 20 Euro bis auf knapp 100 Euro Anfang 2018 deutlich erholen. Seitdem geht es mit der Aktie jedoch kontinuierlich abwärts. Inzwischen hat sie sich von den seinerzeitigen Allzeithochs knapp unterhalb von 100 Euro somit schon wieder mehr als halbiert. Womit die Aktie für Dividendenjäger (siehe dazu auch unseren Dividenden-Guide 2020) sehr interessant sein könnte.

Aktie weist eine aktuelle Dividendenrendite von über 7% auf!

Denn trotz der Corona-Krise hat das Management bis dato noch nicht an der geplanten Dividende für 2019 gerüttelt. Bleibt es dabei, werden 3,30 Euro je Aktie an die Aktionäre ausgezahlt, was einer Dividendenrendite von über 7% entsprechen würde. Die Frage ist halt nur, ob die Dividende für das laufende Geschäftsjahr 2020 wenigstens konstant gehalten werden kann. Daran habe ich allerdings so meine Zweifel.

Denn BASF hängt mit seinem Farben- und Lacke-Business sehr stark an der kriselnden Automobilindustrie. Ein zweiter wichtiger Markt, schon wegen der Tochtergesellschaft Wintershall, ist das Ölbusiness. Mit einem Umsatz- und Gewinnwachstum ist daher für 2020 wohl nicht zu rechnen. Allerdings könnte das Management die Dividende möglicherweise trotzdem konstant halten, weil man in der Vergangenheit entsprechende Rücklagen aufgebaut hat.

Fazit: Zu Kursen um/unter 40 Euro langfristig interessant, aber...

Wenn ich die Aktie schon zu Kursen um 54/55 Euro prinzipiell interessant fand, kann ich sie heute – zu Kursen um 44 Euro – natürlich nicht völlig uninteressant finden. Allerdings muss man ein wenig aufpassen. Denn BASF gehört definitiv zur Old Economy – und die Aktien solcher Konzerne sind an der Börse derzeit nicht sonderlich gefragt. Zum einen, weil hier schon länger das Wachstum schwächelt. Zum anderen aber auch und gerade jetzt, weil es aufgrund der aktuellen Corona-Krise nur wenig Hoffnung auf Besserung gibt.

Nicht umsonst haben Konkurrenten wie Dow Chemical und DuPont de Nemours (Crop Science, Consumer Health und Pharmaceuticals) ihr Heil in einem Zusammenschluss oder andere wie Bayer in einer Konzentration auf andere Bereiche gesucht. Auch sollte man nicht vergessen, dass im Zuge der schöpferischen Zerstörung oftmals alte Großkonzerne vom Markt verschwinden – man denke nur an General Electric oder Sears Roebuck. Insofern muss man diese Gefahr auch bei BASF im Blick haben.

Aktuell aber sehe ich noch mehr Chancen als Risiken und sehe den Titel, auch aber nicht nur im Hinblick auf die hohe Dividende, als einen klaren Kaufkandidaten an. Das Kursziel sehe ich dabei, auf Sicht von 12-18 Monaten, bei bis zu 65 Euro. Somit würden geduldige Anleger nicht nur mit einer sehr ansehnlichen Dividendenrendite, sondern zusätzlich auch noch überdurchschnittlich hohen Kursgewinnen, belohnt. Aber risikolos ist diese Investition/Spekulation leider nicht!

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von BASF in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare