Anleger aufgepasst: Uran-Boom bietet neue Gewinnchancen!

13.05.24 um 13:08

Die Aktie des Uran-Investors Yellow Cake (WKN: A2JEX5) hat ihren Kurs in den vergangenen drei Jahren verdreifacht. Nach dieser Rallye und zuletzt wieder fallenden Uran-Preisen haben Anleger Gewinne mitgenommen. Jetzt gibt es gute Argumente dafür, dass die Chancen im Uran-Markt noch längst nicht vorbei sind.

stock.adobe.com/ JT_Jeeraphun

Vom Uran-Boom profitieren – einfacher geht's nicht

Die Uran-Preise sind nach einem steilen, 18-monatigen Anstieg im Frühjahr auf ein 16-Jahres-Hoch über 100 US$ je Pfund gestiegen und zuletzt auf gut 90 US$ zurückgekommen. Diese Entwicklung hat die Yellow-Cake-Aktie mit einem mehr als +200%igen Kursgewinn beinah im Gleichschritt mitgemacht, und das hat einen simplen Grund:

Aus Anlegersicht fungiert der an der Londoner Börse beheimatete Titel wie ein Uran-ETF. Es zählt nur der Uranpreis selbst, Produktions- oder sonstige Unternehmensrisiken spielen bei diesem Investment keine Rolle. Aufgrund der Schlankheit und Transparenz des Unternehmens lässt sich in jedem Monatsreport einfach ablesen, wie hoch der innere Wert (der NAV) des Investments pro Aktie gerade ist.

Ein Investment in Yellow Cake ist damit der einfachste und schnellste Weg, von einem steigenden Uranpreis zu profitieren.

Weiterhin viel Optimismus im Markt

Gemäß dem jüngsten Finanz-Update ist der NAV von Yellow Cake zuletzt wegen des Uranpreisrückgangs gegenüber dem Vorquartal um -3,2% auf 6,88 gesunken.

Yellow-Cake-CEO Andre Liebenberg ist für die weitere Kursentwicklung dennoch optimistisch:

Der Uranmarkt ist zunehmend schnelllebig und bietet Yellow Cake weiterhin Chancen. Dies wird durch den ersten Atomenergie-Gipfel im März dieses Jahres unterstrichen, an dem 32 Nationen teilnahmen, um zum ersten Mal die Rolle der Atomenergie bei der Bekämpfung des Klimawandels zu diskutieren. Wir haben weltweit sehr positive regulatorische Entwicklungen gesehen, die auf die Bedeutung der Kernenergie im zukünftigen Energiemix hinweisen.

Uranangebot wird über Jahre dürftig bleiben

Der Uranmarkt ist weiterhin strukturell angespannt. Lange Zeit lagen die Uranpreise weit unter den Grenzkosten der Produktion, was letztlich zu einem massiven Unterangebot geführt hat. Dabei ist auch in den kommenden zwei Jahren kaum mit neuen Produktionsausweitungen zu rechnen, da die Uran-Explorer mit den typischen Herausforderungen des Rohstoffsektors zu kämpfen haben.

Spätestens mittelfristig ist daher wieder mit steigenden Uranpreisen zu rechnen. Ab 2026 könnte das Angebot zwar wieder zunehmen. Das wird jedoch bis Ende des Jahrzehnts auf eine massiv steigende Nachfrage aus den neuen Reaktorkapazitäten treffen.

RAC-Mitglieder haben schon +200% Rendite gefeiert

Die Analysten des Rohstoff Anleger Clubs (RAC) haben die starke Unterbewertung des Uran vor Jahren schon erkannt, sodass Clubmitglieder mit Yellow Cake über +200% Rendite gemacht haben – und das mit einer stolzen Depot-Position von 4%.

Vor wenigen Wochen hat man im RAC entschlossen, die satten Gewinne zur Hälfte zu realisieren, um Cash vorzuhalten für neue Chancen, die sich derzeit im Rohstoffsektor ergeben.

Die übrigen 2% Depotposition in Yellow Cake behalten die RAC-Mitglieder nun sozusagen als Gratis- Basisanlage in Uran mit langfristigem Horizont, da die Chancen in dem Markt schließlich noch lange nicht beendet sind.

Trotz des überkauften Zustands wird der Titel mit einem KGV von 3,3 und einem EV/EBITDA von 2 immer noch unter dem NAV gehandelt und ist damit günstig bewertet.

ℹ️ Grundlegendes zu Yellow Cake

  • Yellow Cake ist ein auf der Ärmelkanal-Insel Jersey ansässiger Uran-Investor
  • Das Unternehmen ist eines von weltweit zwei Investment-Vehikeln, über welche Anleger physisch in Uran investieren und so vom Wertzuwachs dieses kritischen Rohstoffs profitieren können.
  • Darüber hinaus kann Yellow Cake auch in Streams und Royalty-Verträge für Uran investieren.
  • An der Börse hat das Unternehmen derzeit einen Wert von 1,9 Milliarden US$.

⭐ Unser neuer Rohstoff-Favorit 2024!

  • Vor einem gigantischen Boom steht auch die Branche für den wichtigsten Rohstoff der E-Mobilitätswende: Kupfer.
  • Die sharedeals-Experten haben eine Kupfer-Aktie identifiziert, bei der die Kursrakete bald zünden wird.
  • Hier erfährst du alle Details zu unserem Kupfer-Tipp Abitibi Metals (WKN: A3EWQ3)

INTERESSENKONFLIKTE: Ein konkreter und eindeutiger Interessenkonflikt besteht darin, dass der Herausgeber und mit dem Herausgeber verbundene natürliche oder juristische Personen Positionen in den folgenden besprochenen Finanzinstrumenten halten und diese Positionen jederzeit - auch kurzfristig - weiter aufstocken oder verkaufen können: Abitibi Metals Corporation. 

Darüber hinaus muss grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass ehrenamtliche Mitarbeiter, die für diese Publikation beratend tätig sind, Positionen in den hier besprochenen Finanzinstrumenten halten und jederzeit weiter aufstocken oder verkaufen können.

Außerdem wurde die bull markets media GmbH für die Berichterstattung über Abitibi Metals Corporation vergütet. Hierin besteht ein weiterer, erheblicher Interessenkonflikt.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff Anleger Club Rohstoff-Aktien