Manuel / 07.01.20 / 17:51

AMD: Chip-Neuheit auf der CES

Die hochfliegende AMD-Aktie (WKN: 863186) – kurz für Advanced Micro Devices – gehört im Nasdaq-Index zu den absoluten Superstars. Das Grafikchip-Unternehmen gilt als einer der wesentlichen Konkurrenten von Nvidia (WKN: 918422) sowie Intel (WKN: 855681) und steigerte 2019 seinen Aktienkurs um +148%.

Aktuell hält die Aktie bei 48,27 US-Dollar. Der Börsenwert explodiert damit auf fast 60 Milliarden US-Dollar.

Auf der Consumer Electronics Show 2020 in Las Vegas, kurz CES, präsentierte AMD gestern zahlreiche Produktentwicklungen. Insgesamt stellte AMD vier neue Desktop- und Mobile-Grafikprozessoren vor, darunter die neue "AMD Radeon RX 5600 series". Laut AMD lieferten diese „atemberaubende optische Eindrücke“. AMD beansprucht für sich eine bessere Performance-Leistung als vergleichbare Chip-Modelle von der Konkurrenz. Zudem stellte das Unternehmen mit spezifischen ultradünnen Laptop-Prozessoren eine Weltneuheit vor.

Erwartungen sind hoch 

Die Erwartungshaltung an AMD-Aktien ist hoch. Analysten erwarten laut Nasdaq.com für 2020 durchschnittlich einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 0,93 US-Dollar. Beim Kurs von 48 US-Dollar entspräche dies einem KGV von etwa 52. In 2021 soll der Gewinn pro Aktie auf 1,2 US-Dollar ansteigen.

In Zeiten von eSports, Bitcoin-Mining und anderen Computer-basierten visuellen Anwendungen benötigt es Speicherkapazität en masse. Und die liefert AMD für verschiedene Endmärkte. Ob Umsatz und Gewinn ebenso in den Himmel wachsen, sehen Aktionäre voraussichtlich am 4. Februar. Dann werden die Zahlen von AMD für das Abschlussquartal erwartet.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von AMD in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare