Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 28.02.18 / 9:08

Akers Biosciences: SD-Tipp schlägt ein mit +400% in einem Monat!

Als wir unseren Lesern die Aktie von Akers Biosciences (WKN: A1W883) letzten Monat als „attraktives Bottom Play mit signifikantem Upside“ vorstellten und kurzfristige Kursgewinne vermuteten, hätten wir mit solch einer gigantischen Entwicklung zugegebenermaßen selbst nicht gerechnet.

Der völlig euphorisierte Kurs kletterte gestern zeitweise auf die Marke von 0,80 USD und stand damit +400% höher als zum Zeitpunkt unserer Erstvorstellung. Dass Akers für Trader weiterhin auf den Radar gehört, haben wir in unserem letzten SD Weekly noch einmal bekräftigt. Fundamental gesehen überwiegen aktuell aber die großen Fragzeichen und ernsthafte Anleger sollten ohne neue Erkenntnisse jetzt lieber woanders investieren.

Der Kurs der Akers-Aktier hat sich nach unserem Tipp bereits vervierfacht. Quelle: ariva.de

[adrotate banner="2"]

Kommen da News?

Spekulanten wittern angesichts der Kursentwicklung baldige Neuigkeiten bei Akers. Sogar das Thema Übernahme kursiert in einschlägigen Boards. Doch Vorsicht: Angesichts der mauen Umsätze des Gesundheitsunternehmens können wir uns aktuell kaum vorstellen, dass jemand bereit wäre, die rund 70 Millionen USD Börsenwert hinzublättern, auf die Akers unter Berücksichtigung der ausgegebenen Warrants verwässert bereits kommt. Letztere haben Ausübungspreise ab 0,1875 USD und könnten jederzeit massiv auf den Kurs drücken.

Zwar wurde zuletzt die Chance auf ein baldiges Erreichen der Gewinnschwelle in Aussicht gestellt und neue Produkte wecken Phantasie, doch erscheint uns beim Unternehmen nicht alles koscher. So fand die letzte Kapitalerhöhung zu einem Spottpreis von 0,15 USD statt, was zunächst zu einem massiven Absturz der Aktie führte. Mit der frischen Liquidität wurde offensichtlich auch die PR-Maschinerie massiv angekurbelt, was den Investoren der Finanzierungsrunde nun riesige Gewinne beschert. Dass diese nachhaltig sind, daran zweifeln wir sehr!

Während erfahrene Trader das Akers-Papier also weiterhin als ideales Spielfeld betrachten dürfen, ziehen ernsthafte Anleger ihre Gewinne jetzt vollständig raus und suchen fundamental weitaus vielversprechendere Alternativen.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare