fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 31.07.18 / 10:07

Aixtron: Zahlenwerk zu dünn - große Adressen sagen Tschüss

Da sieh' einer an: Die Aixtron-Aktie (WKN: A0WMPJ) scheint sich nach dem Sell-Off am Tag der Präsentation der Q2-Zahlen (26. Juli) zu stabilisieren. Nach gemeinsamer Überzeugung bedeutender Marktteilnehmer hätten institutionelle Investoren das Zahlenwerk größtenteils so erwartet und für den Abverkauf gesorgt. 

Vereinzelt waren Investoren auch durch den Umsatzrückgang in der ersten Jahreshälfte (-12%) irritiert. Dass die Überraschungen ausblieben, das sehen offenbar auch zwei ganz große Namen des Investmentbankings so. Einer bleibt pessimistisch und verabschiedet sich - nach den Handelsaktivitäten zu urteilen - sukzessive, der andere bleibt jedoch verhalten optimistisch.

Blackrock sagt Bye-Bye - Barclays optimistisch

Der berühmt-berüchtigte, weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock baut zunehmend seine Position in dem auf die Halbleiterindustrie spezialisierten Anlagenbauer ab. So reduzierten die US-Amerikaner - wie heute früh bekannt wurde - ihre Position von 3,36 auf 3,15%.

Die britische Investmentbank Barclays dagegen hat das Kursziel für Aixtron nach den Q2-Zahlen von 15 auf 16 Euro angehoben und die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Analyst Andrew Gardiner begründete das mit dem starken Auftragseingang (154,3 Mio. Euro im 1. HJ). Zudem unterstreiche der erhöhte Jahresausblick die starke Positionierung der TecDax-Firma.

So waren Aixtrons Q2-Zahlen

Sowohl Umsatz (Schätzung 230 bis 260 Mio. Euro) wie auch EBIT-Marge (5% bis 10%) sollen Unternehmensangaben zufolge für 2018 jeweils am oberen Ende der Spanne liegen. Den Auftragseingang erwartet der Vorstand nun zwischen 260 bis 290 Mio. Euro, bisher ging man von 230 bis 260 Mio. Euro aus.

In die "nächste Aixtron" investieren? – No Brainer Club macht’s möglich

Sie wollen in kommende Highflyer frühzeitig investieren? Dann sind Sie in unserer No Brainer Community goldrichtig. Überlassen Sie wie hunderte weitere NBC-Mitglieder den Research nach neuen No Brainer Aktien unserem Gremium aus langjährigen Kapitalmarktexperten. Profitieren Sie dabei von der treffsicheren Aktienauswahlwöchentlichen Updates und Live-Chat-Informationen. Mit der Empfehlung unserer ersten „No Brainer Aktie“ konnten Club-Mitglieder bereits +42% Gewinn einfahren. Werden auch Sie Teil des No Brainer Clubs!

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare
Klaus-Peter Heyn / 31.07.18 / 12:46 Uhr Black Rock hat am 20.07.18 (!) von 3,07 auf 3,36% erhöht und am 24.07.18 von 3,36 auf 3,15% verringert. Hat also immer noch 0,8% mehr als zuvor. Außerdem ist das schon eine Woche her. Erklärt also nicht den Abverkauf am 26.07.18. Es sei denn es sind noch weitere solcher Aktionen gelaufen von denen wir genauso spät erfahren wie von diesen beiden.
Bernhard Krusekamp / 31.07.18 / 14:31 Uhr Im deutschen Genitiv gibt es kein ´(Apostroph). Daher muss es heißen "Aixtrons" Q2 Zahlen.