Administrator / 27.05.15 / 9:00

ACT Aurora: Neuer Großkunde schafft (Kurs)-Phantasie!

Spannende Situation bei ACT Aurora Control Technologies (WKN: A1J3R4). Ein erster Großkunde könnte für das auf die Solarindustrie spezialisierte Technologieunternehmen im laufenden Jahr den kommerziellen Durchbruch bedeuten. Auch charttechnisch zeigt sich ein interessantes Bild.

Nach unserer Erstvorstellung im Herbst 2013 hat ACT beträchtliche Fortschritte erzielt. So konnte im vergangenen Jahr nicht nur eine Finanzierung in Millionenhöhe erfolgreich abgeschlossen, sondern auch das Patentportfolio erweitert und der Start der revolutionären "Veritas"-Software vollzogen werden. Jetzt beflügelt ein erster großer Kommerzialisierungserfolg die Phantasie.

Im März meldete ACT die Bestellung von zwei seiner "Decima"-Inline-Messsysteme zur kostengünstigeren und effizienteren Solarzellenproduktion inklusive der hauseigenen, zum Patent angemeldeten Veritas-Software. Mit SEMCO konnte man gleich einen globalen Lieferanten für die Solarbranche gewinnen. Die Namen der Solarzellenhersteller, die letztendlich von der Aurora-Technologie profitieren sollen, wurden vermutlich aufgrund des sensiblen Wettbewerbs nicht offengelegt. Es dauerte nur eine Woche, bis ACT eine Absichtserklärung für die nächste Doppelbestellung vermelden und sowohl Kunden- als auch Investoreninteresse weiter verstärken konnte. Wie CEO Michael Heaven im Rahmen einer Investorenkonferenz verkündete, sieht sich das Unternehmen mit seinem Produkt konkurrenzlos gut aufgestellt. So erwarte man nicht nur eine starke Umsatzentwicklung, sondern auch hohe Margen und die Möglichkeit auf kräftige wiederkehrende Einnahmen. Besonders bemerkenswert: Derzeit sollen sechs der zehn größten Solarzellenhersteller der Welt Aurora-Technik testen! Nach Abschluss der Tests könnten folgerichtig Mega-Aufträge winken. Das Volumen des Marktes, den ACT für sich beansprucht, sieht das Unternehmen bei rund einer halben Milliarde Dollar.

Bei aktuell knapp 27 Millionen ausstehenden Aktien und einem Kurs von 0,30 CAD (circa 0,22 Euro) kommt ACT auf eine Marktkapitalisierung von derzeit unter 6 Millionen Euro. Nicht gerade viel für einen Technologieführer mit ersten Umsätzen in einer Multi-Milliarden-Industrie, die nach effizienteren Produktionsmethoden nur so lechzt. Laut ACT-Boss Heaven ist allein SEMCO für 30 bis 40 Produktionslinien pro Jahr gut. Pro Linie erwarte man einen Umsatz von 300.000 bis 500.000 Dollar! Abgesehen von kleineren Ausschlägen befindet sich die ACT-Aktie seit einigen Wochen in einem stabilen Seitwärtstrends, der Neuinvestoren und Tradern in der jetzigen, sehr heißen Unternehmensphase ein gutes Gefühl geben sollte.

Disclaimer
Für diesen Beitrag wurde der Autor finanziell entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonflikts. Redaktionell verantwortlich ist der Autor als freiberuflicher Journalist. Vollständiger Disclaimer unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare