fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 06.09.19 / 20:45

Zoom Video Communications: Hier ist ein Trade möglich!

Leicht unter Abgabedruck steht heute in den USA die Aktie von Zoom Video Communications (WKN: A2PGJ2). Der Börsengang des Unternehmens erfolgte erst vor wenigen Monaten und schon der Platzierungspreis der Aktien in Höhe von 36 US-Dollar je Aktie wurde als überzogen kritisiert. Dies hinderte die Aktie, in der ersten Euphorie nach dem IPO, jedoch nicht daran zu steigen und zu steigen. So wurden hier in der Spitze sogar schon mehr als 100 US-Dollar bezahlt.

Zuletzt kam es dann zu einem leichten Kursrückgang, wohl weil einige Anleger durchaus eine gewisse Angst vor der Vorlage der Quartalszahlen hatten. Doch diese fielen, ebenso wie auch der Ausblick, prinzipiell sehr gut aus. Das Problem hier ist halt nur, dass die Bewertung der Aktie so hoch war und immer noch ist, dass selbst sehr gut nicht mehr gut genug ist. Folgerichtig kommt es heute eben zu leichten Kursverlusten.

Die Frage, ob diese Kursverluste zum Einstieg genutzt werden sollten, habe ich damit im Prinzip ja schon beantwortet. Prinzipiell nein, denn die Aktie müsste meines Erachtens noch viel deutlicher korrigieren, ehe man hier wieder zugreifen kann. Nichtsdestotrotz könnte sich ein kleiner Zock (Trade) durchaus lohnen. Dazu müsste man die Aktie jedoch, ohne Rücksicht auf die fundamentale Überbewertung, zu Kursen um 85 US-Dollar abgreifen.

Trading-Kursziele bei 100 und 120 bis 125 US-Dollar möglich!

Sollte der Trade aufgehen, winkt hier eine Kursrally bis mindestens 100 US-Dollar. Sollten es die Bullen sogar schaffen die Aktie über 100 US-Dollar ansteigen zu lassen, wäre sogar eine direkte Fortsetzung dieser Kursrally in den Bereich 120 bis 125 US-Dollar möglich. Erst hier würde ich, aus rein charttechnischer und tradingtechnischer Sicht, das Ende der Fahnenstange sehen. Insofern sollte man bei einem Trade auch den Stoppkurs immer engmaschig nach oben ziehen.

Auch der gelungene Börsengang (IPO) von Zoom Video Communications wurde natürlich in New York gefeiert...

Als initialen Stoppkurs für einen solchen Trade würde ich die runde Marke von 80 US-Dollar ins Auge fassen. Da dort jedoch erfahrungsgemäß viele Trader ihren Stoppkurs platzieren und institutionelle Anleger gerne „Stopp Fishing“ betreiben, würde ich ihn letztlich doch etwas unterhalb dieser runden Marke, zum Beispiel bei 78,12 US-Dollar, setzen. So erhalten Sie ein gutes Chance/Risiko-Verhältnis und können abwarten, ob der Trade aufgeht.

Zugehörige Kategorien: IPO & BörsengängeTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare