Frank / 23.11.21 / 10:40

Zoom-Aktie rauscht trotz guter Zahlen ab – zugreifen?

Der Videokonferenzspezialist Zoom Video (WKN: A2PGJ2) hat gestern nach US-Börsenschluss Zahlen zum dritten Quartal präsentiert. Obwohl das Unternehmen stark wächst und die Markterwartungen übertroffen hat, sackt der Kurs um -8% auf rund 223 US$ ab. Wie kann das sein und wie sollten Anleger jetzt reagieren?

Zoom Video Communications ist ein US-amerikanisches Softwareunternehmen mit Sitz im kalifornischen San José, das Software für Videokonferenzen anbietet. Die 2011 von Eric Yuan gegründete Gesellschaft wagte 2019 ihren Börsengang. Die Covid-19-Pandemie verhalf dem Unternehmen und der Aktie zum Durchbruch.

Quartalszahlen übertreffen die Erwartungen

Zoom hat im dritten Quartal Umsätze in Höhe von 1,05 Milliarden US$ erwirtschaftet, ein sattes Plus von 35%. Der Gewinn je Aktie betrug 1,11 US$ (Vorjahr: 0,99 US$). Die Kalifornier haben damit die Markterwartungen übertroffen, denn die lagen bei Erlösen von 1,04 Milliarden US$ und einem Gewinn von 1,09 US$ pro Aktie.

Management gibt positiven Ausblick

Das Management von Zoom Video gibt zudem einen positiven, erhöhten Ausblick für das Gesamtjahr. Es erwartet nun einen Umsatz von rund 4,08 Milliarden US$ nach zuvor 4,01 Milliarden US$. Der Gewinn je Aktie wird prognostiziert mit 4,84 bis 4,85 US$, zuvor waren es 4,75 bis 4,79 US$.

Zoom-Gründer und CEO Eric S. Yuan zeigt sich überzeugt:

Durch Innovation und Engagement werden wir unseren Kunden weiterhin Freude bereiten. Wir sind auf dem besten Weg, eine unverzichtbare Plattform für Unternehmen, Einzelpersonen und Entwickler zu werden, um sich zu vernetzen, zusammenzuarbeiten und in der flexiblen hybriden Arbeitswelt aufzubauen.

Die Aktie reagiert dennoch ausgesprochen negativ auf das neue Zahlenwerk. Der Trend der vergangenen Monate, in denen das Papier vom Hoch Anfang Juli bei 401 US$ fast -45% verloren hat, setzt sich also fort.

Meiner Meinung nach ist dieser neuerliche Abschwung vor allem dem aktuell für Tech-Aktien schwachen Marktumfeld geschuldet. Immerhin sind die großen Aktienindizes in den vergangenen Monaten von Rekordhoch zu Rekordhoch geklettert, so dass jetzt vermehrt Gewinne eingestrichen werden.

Korrektur bietet Kaufgelegenheit

Die überfällige Korrektur sollte man vorsichtig abwarten und sich dann auf die Lauer legen. Kurse unter 200 US$ würde ich als Kaufgelegenheit begreifen. Schließlich hat sich das Unternehmen gut platziert und profitiert weiterhin davon, dass sich aufgrund der Corona-Pandemie der Trend zum Homeoffice extrem verstärkt hat. Das wird sich meines Erachtens nach auch nicht mehr ändern.

Zoom Video: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Zoom Video-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare