Manuel / 02.12.20 / 12:00

Zalando: 7.500 Bestellungen pro Minute – und nicht nur das...

Ja, Du liest richtig. 7.500 Bestellungen pro Minute verzeichnete Zalando (WKN: ZAL111) zu absoluten Spitzenzeiten während der Cyber Week. Bestseller-Produkt waren Laufhosen, worüber Europas Online-Mode-Krösus heute informiert hat.

Nach eigenen Angaben gewann Zalando in der diesjährigen Cyber Week mehr als 1 Million Neukunden. Vorrangig waren es Frauen. Sie zeigten sich spendierfreudig und gaben 35 Prozent mehr aus als in der Cyber Week 2019. Zalandos Co-CEO David Schneider sagt:

Die Cyber Week 2020 war ein weiterer Meilenstein für unsere Plattform-Strategie mit besonders starkem Wachstum des Partnerprogramms.

Äußerst interessant ist der erwähnte Anteil des Partnerprogramms am Bruttowarenumsatz. Es steigerte seinen Cyber-Week-Warenumsatzanteil jahresübergreifend von 20 auf 30 Prozent. Damit geht auch eine steigende Bedeutung aus betriebswirtschaftlicher Sicht einher.

Für Kunden bringt das Programm grundsätzlich den Vorteil des Zugangs zu noch mehr Marken. Für Zalando erzeugt es Provisionen, die es aufgrund seiner schieren Größe erheben kann. Zalando passt aufgrund der Wachstumsschnelligkeit des Geschäftsteils sogar seine kommunizierten Messgrößen an.

Kundenzustrom zentral

Das Ergebnis der Cyberweek ist beeindruckend. Letztlich wird es auch bei Zalando davon abhängen, wie viele Kunden tendenziell bleiben, sobald der Einzelhandel ein schwungvolles Re-Opening erlebt. Corona hat Zalando geholfen, in eine neue Dimension vorzustoßen. Es ist aber so, dass der Marktführer trotz Rekorddaten darauf achten muss, seinen Umsatz nicht zu teuer einzukaufen.

Zalando-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Zalando-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare