Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Wasserstoff Aktien Profil, News und FAQs

Wasserstoff Aktien - Übersicht

 

Wasserstoff - Profil

Wasserstoff Aktien sind Aktien von Unternehmen, die Wasserstoff-Brennstoffzellen oder aber den – zu deren Betrieb notwendigen – Wasserstoff herstellen. Wie aber kann man ein chemisches Element, das Wasserstoff (H2: H für Hydrogenium, kommt jedoch stets nur in molekularer Form und daher H2 vor) zweifellos ist, herstellen. Nun, meistens wird dazu ein Verfahren namens Elektrolyse verwendet. Dabei spaltet man Wasser (chemisch: H2O) mit Hilfe elektrischer Energie in Wasserstoff und Sauerstoff auf.

Erzeugung von Wasserstoff

Je nachdem wie der elektrische Strom, der zur Erzeugung von Wasserstoff genutzt wird, zuvor selbst erzeugt wurde handelt es sich um blauen, grauen, grünen oder türkisen Wasserstoff. Bei grünem Wasserstoff wird elektrische Energie, die durch Solar-, Wasser- oder Windkraft erzeugt wurde, zur Aufspaltung der Wassermoleküle eingesetzt. Die Erfolgsformel der Befürworter der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie lautet daher: mit klimaneutralem elektrischem Strom CO2-freien Wasserstoff erzeugen und so die Umwelt nicht belasten.

Prinzipiell hört und liest sich das auch alles sehr gut – wer möchte kann sich dazu ja auch mal die „Nationale Wasserstoffstrategie“ der Bundesregierung durchlesen. Das Problem ist nur, dass heutzutage eben der elektrische Strom noch zu großen Teilen in Kernkraft- und/oder Kohlekraftwerken produziert wird. Aus umweltbilanztechnischer Sicht wäre dabei selbst die Nutzung der Kernenergie noch besser als die Nutzung von Kohlekraftwerken, weil hier Wasserdampf (da Wasser zur Kühlung eingesetzt wird) die einzige Emission wäre.

Historie des Wasserstoffs

Zudem haben sich in den vergangenen mehr als 40 Jahren schon zahlreiche hochintelligente Ingenieure den Kopf über diese Technologie zerbrochen. Letztlich kommen diejenigen, die nicht irgendwie in der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Branche arbeiten (und somit unbefangen sind), dabei immer zum gleichen Ergebnis. Es gibt durchaus interessante Einsatzgebiete für diese Technologie, der normale Straßenverkehr ist jedoch keines. Denn dazu ist der Wirkungsgrad einfach zu schlecht und der Einsatz zu teuer.

Was glauben Sie, warum ein Visionär wie Elon Musk mit Tesla nicht auf die Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie, sondern die E-Mobilität setzt? Doch wenn es nicht der normale Straßenverkehr ist, welche Einsatzgebiete sind dann vielversprechend? Nun, nach Auffassung aller mir bekannten ernstzunehmenden Ingenieure ist das zum einen der Schwerlastverkehr sowie zum anderen der gesamte Schifffahrtsbereich, angefangen von den Kreuzfahrten bis hin zur Handelsschifffahrt sowie möglicherweise auch die Flugbranche.

Insofern könnte die Wasserstoff-Brennstoffzelle tatsächlich auch einen großen Beitrag zum Klimaschutz/Umweltschutz leisten. Denn bekanntlich stoßen, nach Berechnungen des Naturschutzbund Deutschland (NABU), die fünfzehn größten Schiffe der Welt in einem Jahr mehr Schadstoffe aus als 750 Millionen Pkws. Aber es gibt eben auch Einsatzgebiete, in denen der Einsatz der Wasserstoff-Brennstoffzelle weniger beziehungsweise keinen Sinn ergibt – und dazu zählt der normale Straßenverkehr und der Schienenverkehr.

 

Wasserstoff - Analysen

Plug Power: Neue Chance nach Bilanzdrama?

Hydrogen Fuel
Wer die Gelegenheit genutzt hat, vor dem gestrigen Quartalszahlentermin spekulativ in Aktien von Plug Power (WKN: A1JA81) einzusteigen, freut sich über einen Tagesgewinn von +13,97% auf 34,02 US$. Doch auch nach dem kleinen Bilanzdrama schreibt der Innovator operativ Verluste. Mehr...

Plug Power: Bilanzproblem gelöst, H2-Business „robust“
H2 Hydrogen
Erleichterte Anleger schicken die Papiere von Plug Power (WKN: A1JA81) nach getaner Bilanzrevision in einen mehrtägigen Höhenflug auf 24,58 USD. Mehr...
Nikola +20%: L.A.-Tankstellen-Auftrag schafft Phantasie
Hydrogen Wasserstoff Tankstelle
Schwung gibt dem Aktienkurs von Nikola (WKN: A2P4A9) heute eine neue Kooperation mit TravelCenters of America. Der US-Autobahnraststätten-Betreiber und Nikolas Energiesparte haben sich auf die Konzeption von neuartigen H2-Tankstellen geeinigt. Im Großraum Los Angeles werden zwei H2-Stationen für Trucks gebaut. Mehr...
ElringKlinger brennt auf mehr
ElringKlinger
Mit einem deutlich über Jahresschnitt liegenden Auftaktquartal punktete ElringKlinger (WKN: 785602) wochenausgangs bei Anlegern mit einem Tagesgewinn von +8,38% auf 13,71 Euro. Heute korrigiert der Kurs auf 13,10 Euro. Besonders ein Thema bleibt langfristig brennend heiß. Mehr...
Friedrich Vorwerk: Bravo!
H2 Hydrogen
Nach sechs Handelstagen kann man ein gelungenes Börsendebüt der Friedrich Vorwerk Group (WKN: A255F1) an der Kursentwicklung ablesen. Mehr...
Nikola: Analysten betonen Potenzial
Nikola Tre
Inmitten des Sell-Offs von Elektromobilitätswerten wie auch beim Wasserstoff festigt der Nikola-Kurs (WKN: A2P4A9) seinen Abwärtstrend auf derzeit 12,84 USD. Mehr...
ElringKlinger: Insider kauft
ElringKlinger
Die sinkende Nachfrage nach Wasserstoffaktien dämpft auch ElringKlingers (WKN: 785602) Aktienkurs. Dieser hält nach ereignisreichen Tagen zur Stunde nahezu unverändert um +1,04% bei 12,65 Euro. Mehr...
Plug Power: CEO spielt mit offenen Karten – skandalös?
Hydrogen Fuel
Was nicht elektrisiert werden kann, dort kommt der Wasserstoffmotor als eine weitere nachhaltige Antriebsform zum Einsatz. An diesem Makrotrend hat sich nichts geändert, doch die Gewinne für unsere Leser mit Anteilen von Plug Power (WKN: A1JA81) sind von maximal +941% auf +391% geschmolzen. Mehr...
ElringKlinger: Wasserstoff-Alarm!
ElringKlinger
ElringKlinger-Aktien (WKN: 785602) machen wieder Spaß und steigen mit Rückenwind vom SDAX und einer Batteriekomponenten-Großorder um +2,85% auf 14,44 Euro. Die Schwaben entwickeln sich zum immer üppigeren Brennstoffzellentechnologie-Play. Mehr...

FAQs

Welche Firmen produzieren Wasserstoff?Wasserstoffproduzenten sind in erster Linie die großen Industriegase-Spezialisten wie Air Liquide oder Linde. Darüber hinaus gibt es den ein oder anderen kleineren Herausforderer, hier ist an erster Stelle sicherlich die norwegische NEL ASA zu nennen. Denn zu NEL ASA gehört mit H2 Logic ein Spezialist für Wasserstofftankstellen im Portfolio. Dabei kommen sogenannte Elektrolyseure zum Einsatz.
Wo und wie kann man Wasserstoff Aktien kaufen?Wasserstoff Aktien kann man, wie alle anderen Aktien auch, ganz normal über die Börse kaufen. Dazu muss man sich nur die entsprechenden Aktien heraussuchen und kann diese über die Angabe einer ISIN respektive WKN ordern.
Ist Wasserstoff die Zukunft?Jein. Viele, besonders natürlich Umweltaktivisten, sehen das zwar so. Sie ignorieren dabei jedoch die Nachteile. So ist die Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie teuer und der Wirkungsgrad schlecht. Zudem ist Wasserstoff ein flüchtiges Gas, was ebenfalls Probleme bereitet. Es hat wohl seine Gründe, dass die Aktie des Elektroautopioniers Tesla zuletzt durch die Decke ging, wohingegen die Aktien der einzig beiden verbliebenen Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fans unter den Autobauern, Daimler und Toyota, weit weniger gut performten. Es gibt aber durchaus Einsatzgebiete, in denen der Einsatz der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie seine Berechtigung hätte.
Sind Wasserstoff Autos die Zukunft?Was die normalen Pkws betrifft, ziemlich sicher nicht. Das erkennt man nicht nur daran, dass ein Visionär wie Elon Musk mit Tesla ganz bewusst nicht auf diese Technologie, sondern eben die E-Mobilität setzt. Sondern auch daran, dass Politiker – die zumeist wenig bis keine Ahnung von der Materie haben, was auch hier wieder so ist! – mit Subventionen um sich werfen und in großer Einigkeit in dieser Technologie die Zukunft sehen. Das erinnert wohl nicht nur mich sehr stark an die anhaltende Subventionierung der Solarbranche, die die Deutschen Milliarden von Euro gekostet hat, kostet und auch in Zukunft weiterhin kosten wird. Bedanken kann sich dafür jedoch eigentlich China. Denn es waren und sind in erster Linie chinesische Solarproduzenten, die diese Subventionen abgegriffen haben und abgreifen. Somit haben die Deutschen letztlich den Aufbau der chinesischen Solarbranche (mit)finanziert.
Welche Wasserstoff Aktien gibt es?Jede einzelne Aktie aus diesem Sektor aufzuzählen ist natürlich nicht möglich. Die wichtigsten Aktien aus diesem Bereich sind jedoch neben den großen Bluechips Air Liquide und Linde die Papiere des Brennstoffzellenpioniers Ballard Power sowie die ebenfalls schon thematisierte NEL ASA. Darüber hinaus gibt es noch FuelCell Energy, Hexagon Composites (das Geschäft des Unternehmens sind spezielle Tanks!), ITM Power, PowerCell (Sweden), Plug Power sowie – in Deutschland – die SFC Energy.